Menu
Coronavirus - EvH stellt sich auf Online-Semester ein
Bild verkleinern

Coronavirus - EvH stellt sich auf Online-Semester ein

Die politischen Entscheidungen nach Ostern auf Bundes- und Landesebene zeigten, dass wir noch längere Zeit mit Corona leben müssen. Für die Hochschulen bleiben die jetzigen Einschränkungen und Schutzmaßnahmen in jedem Fall bis zum 4. Mai bestehen. Auch danach wird es nur einzelne, sukzessive Lockerungen geben. Eine Rückkehr zur Präsenzlehre ist noch nicht in Sicht.

Auch unter uns sind Personen, die im Falle einer Corona-Krankheit gesundheitlich besonders gefährdet sind. Das gilt für die Beschäftigten wie für die Studierenden. Es ist uns ein wesentliches Anliegen, ihren Schutz sicherzustellen und ihnen die individuelle Unterstützung zu geben, die sie brauchen. Deshalb werden wir die angeordneten Schutzmaßnahmen weiterhin sehr ernst nehmen, mit Lockerungen vorsichtig umgehen und langfristige Schutz- und Unterstützungsmaßnahmen planen.

Maßnahmen der Hochschule

Seit dem 30. März laufen die Online-Lehrveranstaltungen. Das Hochschulgebäude bleibt vorerst für den Publikumsverkehr geschlossen. In der Hochschulbibliothek stehen die digitalen Angebote zur Verfügung, die kurzfristig stark erweitert wurden. Eine kontaktarme Vorortausleihe für Studierende, die ihre Abschlussarbeiten schreiben, wird vorbereitet.

Auf Grund der Corona-Krise fallen alle für das Sommersemester geplanten öffentlichen Veranstaltungen aus oder werden als digitale Veranstaltungen angeboten. Ankündigungen virtueller Veranstaltungen finden Sie auf dieser Homepage.

Studierendenservice und Prüfungsamt sind postalisch, elektronisch und vormittags telefonisch erreichbar.

Dank des großen Engagements aller Hochschulangehörigen ist der Wechsel in den Online-Modus sehr gut gelungen. Unsere gemeinsame Aufgabe als Hochschule ist es, neben den Notwendigkeiten des Gesundheitsschutzes aller, die Nachteile für die Studierenden so gering wie möglich zu halten. Es soll nach Möglichkeit nicht passieren, dass Studierende ein Semester verlieren. Deshalb wurden alle Lehrveranstaltungen, für die dies möglich ist, auf digitale Angebote umgestellt. Alle Prüfungen sollen im geplanten Zeitraum stattfinden. Wo dies notwendig ist, wird auf digitale Formate umgestellt. Bei Problemen wird versucht, individuelle und faire Lösungen zu finden.

Öffentliche Veranstaltungen können im Sommersemester 2020 nicht stattfinden. Wo dies möglich ist, werden digitale Angebote gemacht.

Bis auf weiteres entfallen alle an der EvH RWL geplanten Informations- und Beratungsveranstaltungen. Diese werden durch digitale und telefonische Beratungsangebote ersetzt.

Wir sind uns bewusst, dass diese Maßnahmen erhebliche Beeinträchtigungen für Studierende, Lehrende, Mitarbeitende und Besucher_innen mit sich bringen. Angesichts der Verbreitung des neuartigen Coronavirus und der aktuellen Vorgaben des Ministeriums für Arbeit, Soziales und Gesundheit NRW sind sie alternativlos. Wir bitten dafür sehr um Verständnis.

Zurück