Menu
Notbetrieb: Fragen und Antworten für Studierende
Bild verkleinern

Notbetrieb: Fragen und Antworten für Studierende

Die Lehre und der Studierendenservice werden voraussichtlich während des ganzen Sommersemesters 2020, soweit möglich, auf Online-Angebote umgestellt. Die folgenden Fragen, die sich im Zusammenhang mit den Corona-Schutzmaßnahmen für Sie als Studierende stellen können, werden laufend aktualisiert (letzte Aktualisierung 01.07.2020).

NOCH EIN WICHTIGER HINWEIS: Liebe Studierende, bitte leeren Sie Ihre Email-Postfächer! Die Fachbereichskoordinatorinnen bekommen, wenn sie Ihnen wichtige Info-Mails schicken, etliche Fehlermeldungen wegen überfüllter Postfächer. Herzlichen Dank!

Fragen zur (digitalen) Lehre

Wie werden die Lehrveranstaltungen organisiert und durchgeführt?

Die Lehre wird während des gesamten Sommersemesters 2020 auf digitale Angebote (E-Learning) umgestellt. Die meisten von Ihnen haben sich bereits über die Online-Teilnahmelisten in die verschiedenen Lehrveranstaltungen eingeschrieben. Wer dies noch nicht getan hat, möge sich bitte unmittelbar per E-Mail an die jeweilige Lehrperson wenden: https://www.evh-bochum.de/personen-studium.html

Die Lehrenden nehmen dann Kontakt zu Ihnen auf und teilen Ihnen die jeweiligen Passwörter für die Moodle-Kurse mit, für die Sie sich dann anmelden. Mit Hilfe der Moodle-Kurse werden die E-Learning-Angebote organisiert und durchgeführt.

An wen kann ich mich bei organisatorischen Fragen zu Lehrveranstaltungen wenden?

Bitte wenden Sie sich grundsätzlich zunächst an die einzelnen Lehrenden Ihrer Veranstaltungen. Sollten Sie hier mit Ihrem Anliegen nicht weiterkommen, sind die Modulverantwortlichen die nächsten Ansprechpersonen. Alternativ können Sie sich auch an die zuständigen Fachbereichskoordinatorinnen wenden.

Koordination Fachbereich 1 „Soziale Arbeit, Bildung und Diakonie“ Frau Tesch (tesch@evh-bochum.de)

Koordination Fachbereich 2 „Heilpädagogik und Pflege“ Frau Wallmeyer (wallmeyer@evh-bochum.de)

Wie melde ich mich als Gasthörer_in zu Lehrveranstaltungen an?

Bitte wenden Sie sich für das Gasthörerprogramm für Geflüchtete an Frau Hörr: international@evh-bochum.de 

Für den gemeindepädagogischen Grundkurs wenden Sie sich an Prof. Dr. Desmond Bell unter bell@evh-bochum.de 

Fragen zu Prüfungen/Abschlussarbeiten

Wie werden die Prüfungen in diesem Semester durchgeführt?

Hierzu finden zurzeit diverse Beratungen und Planungen statt. Wir werden Sie an dieser Stelle und per Rundmail in Kürze weiterführend informieren.

Wann findet mein Fachgespräch in diesem Semester statt?

In diesem Semester erhalten Sie aus dem Prüfungsamt keine vorgegebenen Prüfungstermine für Ihre Fachgespräche. Die Prüfer_innen werden die Termine für Ihre Fachgespräche unmittelbar mit Ihnen absprechen.

Achtung: Die Termine werden in diesem Semester auch nicht im eCampus bekanntgegeben!

Wie läuft mein Fachgespräch / mein Kolloquium ab bzw. auf was muss ich bei der Durchführung achten?

Aus Gründen des Gesundheitsschutzes im Zusammenhang mit der aktuellen Corona-Pandemie werden nach Beschluss des Rektorates der Ev. Hochschule RWL im Sommersemester 2020 alle mündlichen Prüfungen per Videokonferenzsystem stattfinden. Aufgrund der großen Anzahl von mündlichen Prüfungen wäre im Rahmen von Prüfungen im Face-to-face-Kontakt kein ausreichender Schutz vor Neuinfektionen gegeben.

Zulässige Plattformen für die Durchführung der Videokonferenzen sind:

  • DFNconf, der Konferenzdienst im Deutschen Forschungsnetz sowie
  • die für die Hochschule lizensierte Zoom Education Videokonferenztechnik.

Studierende müssen jeweils rechtzeitig vor Beginn der Prüfung die technischen Voraussetzungen überprüfen (Internetverbindung, Kamera, Mikrofon).

Ist die/der Studierende der Prüferin/dem Prüfer nicht von der Person her bekannt, ist sie/er vor der Prüfung eindeutig zu identifizieren.

Vor der Prüfung haben die Studierenden zu Protokoll zu geben,

  • dass sie einem Fachgespräch mittels Videokonferenzsystem zustimmen,
  • dass sie zur Kenntnis genommen haben, dass die Prüfung im Fall eines Verbindungsabbruchs, der durch sie zu verantworten ist und nachweislich nicht auf einem technischen Fehler beruht, mit der Note „nicht ausreichend“ (5,0) bewertet wird,
  • dass sie alleine im Raum sind und
  • dass sie keine unzulässigen Hilfsmittel für die Prüfung heranziehen werden.

Die mündliche Prüfung beginnt, nachdem die Prüferin/der Prüfer die Abgabe der Erklärung in dem dafür vorgesehenen Feld des Protokollbogens bestätigt hat.

Studierende halten sich während der Prüfung alleine in einem geschlossenen, für Prüfungszwecke geeigneten Raum auf, der möglichst frei von Störgeräuschen ist. Geräuschquellen innerhalb des Prüfungsraumes sind ggf. abzuschalten.

Erwecken Studierende durch ihr Verhalten den Eindruck, dass sie unzulässige Hilfsmittel heranziehen, können sie vor oder während der Prüfung aufgefordert werden, den Prüfungsraum unter Zuhilfenahme ihrer Kamera überprüfen zu lassen.

Prüfer_innen und Studierende müssen sich während der gesamten Prüfung im selben virtuellen Raum des Videokonferenzsystems aufhalten und dürfen das Prüfungsgeschehen nicht verlassen. Kamera und Mikrofon müssen während der gesamten Prüfung eingeschaltet sein.

Sollte es während der Prüfung zu einem Ausfall der Audio- und/oder Videoübertragung kommen und die Prüfung länger als 5 Minuten unterbrochen werden, so ist die Prüfung zu wiederholen. Bei einem Ausfall, der zu keiner erheblichen Störung der Prüfung führt, kann diese fortgeführt werden. Die Beurteilung, ob eine erhebliche Störung vorliegt, obliegt den Prüfenden. Sollte die/der Studierende die Videokonferenz abbrechen, ohne dass ein technischer Fehler vorliegt, ist die Prüfung mit der Note „nicht ausreichend“ (5,0) zu bewerten.

Die Prüfung darf von keiner der beteiligten Personen digital aufgezeichnet werden.

Wie verhalte ich mich, wenn ich die technischen Voraussetzungen zur Durchführung von mündlichen Prüfungen nicht sicherstellen kann?

Studierende, die glaubhaft machen können, dass sie die technischen Voraussetzungen zur Durchführung von mündlichen Prüfungen per Videokonferenzsystem nicht sicherstellen können, wenden sich bitte mindestens 14 Tage vor der Prüfung per E-Mail an das Prüfungsamt, um geeignete Alternativlösungen abzustimmen.

In welchen Modulen haben sich die Prüfungsformen geändert?

Folgende modulabschließende Fachgespräche wurden in schriftliche Prüfungsformen geändert:

Studiengang

Modulnummer

Titel

Prüfungsform SoSe 2020

SArb

1.2

Einführung in die Grundlagen Sozialer Arbeit

Portfolio (schriftlich)

SArb / GD / EP

1.3 / 1.3 / 2

Human- und sozialwissenschaftliche Grundlagen

Hausarbeit (schriftlich)

„Essay“

SArb / GD

4.7 / 2.3

Diakonisches Handeln

Hausarbeit (schriftlich)

GD

1.7

Theologische Grundlagen

Hausarbeit (schriftlich)

EP

6

Einführung in die Bildungsbereiche

Hausarbeit (schriftlich)

 

Wie kann ich schriftliche Prüfungsleistungen (Abschlussarbeiten, Hausarbeiten, Portfolios, etc.) fristgerecht einreichen?

Eine persönliche Abgabe von schriftlichen Prüfungsleistungen an der EvH ist aktuell nicht möglich. Schriftliche Arbeiten können auf folgenden Wegen eingereicht werden:

a) Abschlussarbeiten

Abschlussarbeiten können ausschließlich auf dem Postweg im Prüfungsamt eingereicht werden. Zur Überprüfung der Fristwahrung ist das Datum der Aufgabe maßgebend.

Adressieren Sie Ihre Sendung an:

Evangelische Hochschule RWL
– Prüfungsamt –
Immanuel-Kant-Str. 18-20
44803 Bochum

 

b) Hausarbeiten/Portfolios

Schriftliche Prüfungsleistungen in Form von Hausarbeit und Portfolio sind entweder in gedruckter Form auf dem Postweg oder in digitaler Form (per E-Mail oder über Moodle an die Prüfenden) abzugeben. Die Form der Abgabe legt die/der Prüfende fest.

Falls Prüfende bestimmen, dass Prüfungsleistungen an ihre Dienstadresse gesandt werden, adressieren Sie Ihre Sendung an:

Evangelische Hochschule RWL
– Name der/des Prüfenden –
Immanuel-Kant-Str. 18-20
44803 Bochum

 

Wie und wann werden die Klausuren in diesem Semester geschrieben?

Die Klausuren werden in der Zeit vom 06.07.2020 bis 17.07.2020 geschrieben. Die genauen Klausurtermine können ab dem 22.06.2020 dem eCampus entnommen werden. Alle Klausuren werden unter Einhaltung der geltenden Hygiene- und Infektionsschutzvorschriften geschrieben. Weitere Informationen zum Ablauf und zur Durchführung der Prüfungswochen werden in Kürze vom Prüfungsamt mitgeteilt.

Wann habe ich Anspruch auf einen Freiversuch? Gilt die Regelung des Freiversuches auch für meine Abschlussarbeit?

Prüfungen, die im Sommersemester 2020 angetreten und abgelegt werden, und die mit „nicht bestanden“ bzw. „nicht ausreichend“ bewertet werden, gelten als nicht unternommen.

Prüfungsversuche, die aufgrund eines unentschuldigten Versäumnisses oder eines Täuschungsversuchs mit „nicht bestanden“ bzw. „nicht ausreichend“ bewertet werden, gelten als unternommen.

Diese Regelungen gelten auch für alle Abschlussarbeiten, in deren Bearbeitungszeit die Hochschulbibliothek pandemiebedingt geschlossen war und deren Abgabefrist entsprechend verlängert wurde.

An wen kann ich mich bei Fragen rund um das Prüfungsgeschehen wenden?

Per E-Mail unter: pruefungsamt@evh-bochum.de
Telefonisch unter: 0234 / 36901-154

Wie kann ich einen Nachteilsausgleich geltend machen?

Auf Grund der Corona-Schutzmaßnahmen und einer Krankheit oder Behinderung können besondere Probleme mit Prüfungen auftreten. Wenn Sie davon betroffen sind, können Sie einen Nachteilsausgleich beantragen. Anträge auf Nachteilsausgleich sind spätestens mit der Anmeldung zu einer Prüfung zu stellen. Gut ist, wenn Sie im Vorfeld mit der Behindertenbeauftragten sprechen:

Prof. Dr. Birte Hinzpeter:  hinzpeter@evh-bochum.de

Prof. Dr. Kathrin Römisch: roemisch@evh-bochum.de

Eine Infoveranstaltung zum Thema Nachteilsausgleich für Studierende mit Behinderung oder chronischer Erkrankung findet am Freitag, dem 24.4.2020 um 11:00 Uhr per Videokonferenz statt. Anmeldungen dafür bitte bis zum 23.4.2020 an sauerland@evh-bochum.de. Die Veranstaltung wird von den Beauftragten für die Belange chronisch kranker und behinderter Studentinnen und Studenten (Frau Prof. Hinzpeter und Frau Prof. Römisch), der Seelsorge (Frau Haberland) und der Beratungsstelle BISS (Frau Sauerland) angeboten. 

Sollten Sie im Anschluss individuelle Fragen haben, können die auch in einem Einzelgespräch besprochen werden.

Wie kann ich meine Abschlussarbeit anmelden?

Wenn Sie Ihre Abschlussarbeit anmelden wollen, finden Sie den Antrag unter den Serviceseiten des Studierendenservices/Prüfungsamtes auf der Homepage der EvH RWL. Füllen Sie diesen bitte vollständig aus und senden Sie das Formular, von Ihnen selbst unterschrieben, postalisch oder eingescannt/abfotografiert dem Studierendenservice zu. Die Unterschriften von Erst- und Zweitleser_in können bis auf Weiteres durch deren Zustimmung per E-Mail ersetzt werden. Bitte nennen Sie uns für Rückfragen eine aktuelle Telefonnummer!

Wie kann ich meine Abschlussarbeit (fertig-)schreiben?

Die Bearbeitungsfristen für Abschlussarbeiten verlängern sich um die Zeit der Bibliotheksschließung. Die Einsicht in Gutachten über Prüfungsleistungen sind derzeit nicht möglich. Alle Lehrenden werden vom Prüfungsamt angehalten, Ihnen die Gutachten der Abschlussarbeiten auch per E-Mail zuzusenden.

Wie kann ich mich von einer Modulprüfung wieder abmelden?

Die Frist für einen Rücktritt ohne Angaben von Gründen ist bereits verstrichen.
Die Möglichkeit eines Prüfungsrücktritts aus triftigem Grund bleibt hiervon unberührt.

Fragen zu Praktika

Was mache ich, wenn ich mein Praktikum abbrechen oder unterbrechen muss?

Wenn Praktikumszeiten wegen der Schließung von Einrichtungen nicht erbracht werden können, müssen diese nachgeholt werden. Informationen zum Umgang mit Fristen für die Anmeldung von Praktika und die Abgabe von Praktikumsberichten erhalten Sie zu gegebener Zeit. Sollten Sie Ihr Praktikum nicht antreten können oder abbrechen müssen, wird Ihnen ermöglicht, spätere Module vorzuziehen.

Bitte beachten Sie hierzu die Informationen der Praxiskoordinator_innen Ihres jeweiligen Studiengangs, die Ihnen zu Beginn des Semesters per E-Mail zugegangen sind.

Sie finden diese Informationsschreiben auch auf der Serviceseite von Studierendenservice und Prüfungsamt unter Praktikumsanmeldungen und -bescheinigungen:
https://www.evh-bochum.de/serviceseite-studierendenservicepruefungsamt.html

Fragen zur Bibliothek

Ist die Bibliothek geöffnet?

Die Hochschulbibliothek ist für den Publikumsverkehr geschlossen. Sie haben weiterhin Zugriff auf die digitalen Angebote, die wesentlich erweitert wurden. Nähere Informationen bekommen Sie auf den Bibliotheksseiten - Link: https://bibliothek.evh-bochum.de/hochschulbibliothek.html 

Ist eine Rückgabe ausgeliehener Medien möglich?

Eine Rückgabe ist in der Zeit von Montag bis Freitag zwischen 9.00 - 17.00 Uhr möglich. Es handelt sich um eine Außenrückgabe, Sie finden sie am Eingang neben dem Studio, vom Parkplatz aus an der Rückseite des Hochschulgebäudes, wo sich das Café Krinitzki befindet. Achten Sie hier auf die Beschilderung. Eine Quittung kann leider nicht erzeugt werden. Die Medien werden zeitnah zurückgebucht, Sie können das in Ihrem Konto kontrollieren: https://opac.evh-bochum.de/index.asp?kontofenster=start
Die Möglichkeit der Rückgabe ist nicht verpflichtend. Vor der Schließungszeit entliehene Medien müssen nicht zurück, und es fallen auch keine Säumnisgebühren an.

Ist eine Ausleihe möglich?

Eine Ausleihe von Medien ist zurzeit nur an Studierende möglich, die ihre Abschlussarbeit schreiben, und an Lehrende als Grundlage zur Sicherstellung der digitalen Lehre.

Ist Fernleihe möglich?

Die Bestellung von Zeitschriften-Aufsätzen ist mit Einschränkungen wieder möglich; unter Umständen sind Bestellungen nicht lieferbar oder benötigen länger. Bis 31. Mai dürfen sie Ihnen aufgrund einer Sondervereinbarung elektronisch zugestellt werden. Sie erhalten bei Lieferung per Mail einen Download-Link zum Abruf des bestellten Aufsatzes.  Die Fernleihe auf Bücher kann leider bis auf Weiteres nicht angeboten werden; auch die Bestellung von Abschnitten aus Büchern ist NICHT möglich.
Allgemeine Informationen zur Fernleihe finden Sie hier.

Fragen zu IT/technischen Medien

Wie bekomme ich Hilfe bei IT-Problemen?

Technische Probleme bei der Nutzung der E-Learning-Dienste, z.B. Moodle, Adobe Connect: elearning@evh-bochum.de
Fragen zu den Funktionen / Probleme bei der Anwendung der E-Learning-Angebote: etutoren@evh-bochum.de

Allgemeine Fragen an das Rechenzentrum: ecampus@evh-bochum.de

 

Beratung und Unterstützung durch Lehre/Verwaltung

Wie kann ich die Sprechstunden der Lehrenden wahrnehmen?

Die individuelle Betreuung und Beratung in den Sprechstunden werden die Lehrenden per E-Mail oder Telefon durchführen. Da die Lehrenden im Homeoffice arbeiten, sollte die Kontaktaufnahme per E-Mail oder über das Sprechstundenmanagementprogramm erfolgen.

Wie kann ich die Angebote von Studierendenservice und Prüfungsamt wahrnehmen?

Auch im Studierendenservice sind face-to-face-Kontakte derzeit nicht möglich. Die Mitarbeitenden des Studierendenservices/Prüfungsamtes sind vormittags telefonisch über den Notdienst oder per E-Mail erreichbar. Bescheinigungen (BAFöG, Akafö, Rentenkasse, etc.) senden Sie bitte postalisch an den Studierendenservice. Nach Bearbeitung werden Ihnen die Formulare zurückgesendet.

Telefon Studierendenservice: 0234/36901-158
Telefon Prüfungsamt: 0234/36901-154

E-Mail Studierendenservice: studierendenservice@evh-bochum.de 
E-Mail Prüfungsamt: pruefungsamt@evh-bochum.de 

Kann ich zurzeit die Beratung von „BISS" in Anspruch nehmen?

Ja, die Kolleginnen der Beratungsstelle BISS stehen grundsätzlich per E-Mail zur Verfügung: mitbiss@evh-bochum.de
Bei sensibleren Anliegen nutzen Sie bitte die Möglichkeit, per E-Mail einen telefonischen Beratungstermin zu vereinbaren. Außerdem können Sie die offene Telefonsprechstunde montags und mittwochs von 10 bis 11 Uhr nutzen (0234/36901-216). Die Kollegin in der Seelsorge (Haberland@evh-bochum.de) ist ebenfalls per Mail und per Telefon unter 0234/36901-236  erreichbar.

Wo bekomme ich Unterstützung, wenn ich meinen Nebenjob verloren habe?

Die Beratungsstelle BISS hat Informationen für Sie zusammengestellt, wie Sie bei finanziellen Schwierigkeiten oder der Suche nach einem neuen Job Unterstützung erhalten können.

Überbrückungshilfe für Studierende

Ab dem 15. Juni können Studierende eine Überbrückungshilfe beantragen – alle benötigten Infos dazu gibt es unter:

www.akafoe.de/ueberbrueckungshilfe

Beantragt werden kann die Überbrückungshilfe unter: https://www.ueberbrueckungshilfe-studierende.de 

Sonstige Fragen

Wie geht es im Wintersemester weiter?

Vorlesungsbeginn im Wintersemester 2020/21 ist grundsätzlich der 28. September 2020. Abweichend davon beginnt die Vorlesungszeit für Erstsemester der MA-Studiengänge am 12. Oktober 2020, für Erstsemester der BA-Studiengänge am 2. November 2020. Vorlesungsende ist in allen Fällen der 12. Februar 2021.

Rückmeldefrist/schneller entstehende Säumnisgebühren": Bis zum 6. August 2020 werden keine Säumnisgebühren erhoben.

Zurück