Menu
Innovation Labs
Bild verkleinern

Innovation Labs

„Innovation Labs“ - das sind Schwerpunkt-Verbünde, die auf regionaler Ebene zu gesellschaftlichen Fragen gebildet werden. Ziel dabei ist es, praxisnahen Transfer umzusetzen, ein überregionales Transfer-Netzwerk zu entwickeln und das regionale Innovationssystem zu stärken. Dafür wurden im Gesamtprojekt „Transfernetzwerk Soziale Innovation“ neben der „Agentur für Transfer und soziale Innovation“ sechs Innovation Labs eingebunden.

Letztere sind auf verschiedene Themen und Arbeitsfelder spezialisiert und wurden über fünf Standorte verteilt, damit alle Regionen von NRW erreicht werden. So sind auch an der Evangelischen Hochschule RWL (Bochum) zwei Labs zu den Arbeitsfeldern Diversity und Disability angesiedelt.

Die Innovation Labs arbeiten standort-übergreifend und themen-orientiert, um Synergien zu erzielen und den Wirkungskreis im regionalen Innovationssystem zu vergrößern. Zur ihren Aufgaben gehört es, Transfer-Projekte aus der Taufe zu heben, zu organisieren und durchzuführen.

Überdies bauen die Verantwortlichen eine enge Vernetzung zu Partnern auf, die in bidirektionalem Austausch neue Fragestellungen und Ideen an das Netzwerk rückkoppeln.

Transferleistung der Labs:

Im Innovation Lab wird Wert auf partizipative Formate gelegt. Die Beteiligung von Partner_innen und sozialer Akteur_innen ist von zentraler Bedeutung, um innovative Formate zu entwickeln. Die Erkenntnisse und Erfahrungen, die dadurch auf praxisnaher, regionaler Ebene gewonnen werden, werden an die konzeptionell arbeitende Transferagentur rückgebunden, um dort wiederum neue und bessere Transfer-Formate zu entwickeln.

Dauer:

01.2018 - 12.2022

Projektleitung(en):

Sinem Ulutas (Disability), Jens Koller (Diversity)

 

Kooperations-/Praxispartner_innen:

Katholische Hochschule NRW, weitere Kooperationen im Aufbau

Transferleistungen:

s.o.

Ergebnisse/Veröffentlichungen:

Liegen noch nicht vor

Projekttyp/-förderung:

Drittmittel des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und dem Land Nordrhein-Westfalen. Förderlinie: Innovative Hochschule