Menu
Praxistag an EFH RWL trifft auf große Resonanz
Bild verkleinern

Praxistag an EFH RWL trifft auf große Resonanz

Praxistag Bild 1

Am 19. November 2014 kamen Praxiseinrichtungen und Studierende zusammen, um an der EFH R-W-L gemeinsam den diesjährigen Praxistag zu erleben. Die vom Gemeinsamen Ausschuss für Praxisangelegenheiten der Hochschule organisierte Veranstaltung lud 21 soziale Einrichtungen und Dienste aus unterschiedlichen Bereichen und Trägerschaften ein, um einen Nachmittag lang ein vielfältiges Angebotsspektrum in Form einer Praxisbörse kennenzulernen. Eröffnet wurde der Tag in der Aula durch Prof. Dr. Sonnenberg als Vorsitzende des Ausschusses sowie den Rektor der EFH, Prof. Dr. Schäfer. Im Anschluss übernahm Ekkehard Meinecke, Bereichsleiter der Behinderten- und Jugendhilfe der Evangelischen Stiftung Volmarstein, das Wort und referierte im Rahmen eines Impulsvortrages über das Thema „Großeinrichtungen auf dem Weg zur Inklusion“. Die anwesenden Gäste sowie Studierenden bekamen einen kurzen Einblick in die historische Entwicklung der Behindertenhilfe und aktuellen Herausforderungen für die Ev. Stiftung Volmarstein, die Herr Meinecke sehr lebendig am Beispiel seiner Berufsbiografie nachzeichnete und mit aktuellen Anforderungen aus der UN-Behindertenrechtskonvention verband.

Praxistag Bild 2

Die Fortsetzung fand im Foyer statt, wo sich die Aussteller mit diversen Info-Materialien und kleinen Aktionen präsentierten, um so mit den Studierenden aller Bachelor-Studiengänge ins Gespräch zu kommen. Während eine Vielzahl der Einrichtungen auf Flyer und gedrucktes Infomaterial setzte, gab es.an vereinzelten Ständen zusätzlich mediale Eindrücke sowie Mitmach-Aktionen zu begutachten. Von größeren Trägern wie dem Jugendamt der Stadt Bochum über heilpädagogische Praxen bis hin zu vergleichsweise kleineren Einrichtungen wurden zahlreiche Tätigkeitsfelder abgedeckt. Insbesondere in den Zeiten zwischen den Vorlesungen herrschte ein reger Andrang, was für viele Gespräche zwischen den Beteiligten sorgte. Fragen nach dem Aufbau des jeweiligen Trägers bzw. dem Arbeitsfeld sowie nach Praktikumsmöglichkeiten standen dabei für viele Studierende im Vordergrund. Frau Kleinkorres, Praxisbeauftragte des Studiengangs Elementarpädagogik, bedankte sich am Ende der zweieinhalbstündigen Veranstaltung für das große Interesse und zog ein positives Fazit. Der nächste Praxistag findet voraussichtlich in der zweiten Jahreshälfte 2015 statt.

Text: Adrian Roeske, Fotos: Björn Taubitz, Studierender

Zurück