Menu
Deutschlandstipendium / Studienpioniere
Bild verkleinern

Deutschlandstipendium / Studienpioniere

Deutschlandstipendium

Das Deutschlandstipendium fördert Studierende sowie Studienanfängerinnen und Studienanfänger, deren Werdegang herausragende Leistungen in Studium und Beruf erwarten lässt.

Die Stipendiat_innen erhalten 300 Euro monatlich – die Hälfte vom Bund und die andere Hälfte von privaten Förderern. Dieses Bündnis aus zivilgesellschaftlichem Engagement und staatlicher Förderung ist das Besondere am Deutschlandstipendium.

Der Leistungsbegriff, der dem Stipendium zugrunde liegt, ist bewusst weit gefasst: Gute Noten und Studienleistungen gehören ebenso dazu wie die Bereitschaft, Verantwortung zu übernehmen oder das erfolgreiche Meistern von Hindernissen im eigenen Lebens- und Bildungsweg.

BMBF, Bildkraftwerk

© BMBF, Bildkraftwerk/Peter-Paul Weiler, Adobe Stock/zephyr_p

Die Förderung durch das Deutschlandstipendium dauert immer ein Jahr, beginnend im Wintersemester. Die Bewerbungsphase findet jeweils im Sommer statt. Über den Start der Ausschreibung werden alle Studierenden und Studienanfänger_innen per E-Mail informiert.

Die aktuelle Ausschreibung und das Bewerbungsformular veröffentlichen wir auch immer hier auf dieser Seite.

Nächste Ausschreibungsphase: Sommer 2024

Die EvH dankt allen aktuellen Fördernden der Stipendiat_innen 2023/2024:

BIld Sparkasse Bochum


und weitere.

Sie möchten als Privatperson oder Unternehmen ebenfalls Studierende der EvH mit einem Deutschlandstipendium unterstützen? Sprechen Sie uns gerne an!

Kontakt:
Nina Miriam Zebeljan
0234/36901-148
zebeljan@evh-bochum.de

Du bist Studierende_r der EvH oder Studienanfänger_in und hast Fragen zum Deutschlandstipendium? Wir helfen dir gerne weiter:

Diakonin Dr. Britta Lauenstein
Nina Miriam Zebeljan
deutschlandstipendium@evh-bochum.de

Studienpioniere

Obwohl das ursprüngliche Stipendien-Projekt der "Studienpioniere" in Zusammenarbeit mit dem Stifterverband, welches die Chancengleichheit und Bildungsgerechtigkeit in der deutschen Hochschullandschaft zum Ziel hatte, an der Hochschule ausgelaufen ist, wollen wir dennoch leistungsstarke junge Menschen aus Nichtakademikerfamilien, mit Migrationshintergrund oder mit besonderen Sozialen Situationen weiterhin unterstützen.
Studierende aus Nichtakademiker-Familien haben bei regelmäßig stattfindenden Treffen die Möglichkeit, sich kennenzulernen, sich über das Studium und die besonderen Herausforderungen auszutauschen und sich zu vernetzen. Darüber hinaus organisiert die Projektstelle regelmäßige Veranstaltungen zum Thema Studienfinanzierung.
Bei Anregungen, Fragen oder Informationen zum Studium als Studierende aus Nichtakademikerfamilien, zu den Veranstaltungen oder zum Deutschlandstipendium können Sie die Projektstelle gerne kontaktieren und/oder montags zwischen 10-12 Uhr in der offenen Sprechstunde anrufen.