Menu
Bild verkleinern

Heilpädagogik und Inklusive Pädagogik (B.A.)

Auf einen Blick

Der Studiengang „B.A. Heilpädagogik und Inklusive Pädagogik“ qualifiziert dazu, Menschen jeden Alters professionell zu unterstützen, die von Behinderung und Benachteiligung betroffen sind. Angestrebt wird eine professionelle Unterstützung der Inklusion in allen Lebensbereichen - Erziehung, Bildung, Gesundheit, Arbeiten, Wohnen etc..

Der Studiengang ist das Richtige für Sie, wenn Sie Menschen dabei unterstützen wollen am gesellschaftlichen Leben umfassend teilzuhaben – gleichberechtigt, selbstbestimmt und barrierefrei.

 

Studienbeginn: Winter- und Sommersemester
Dauer: 6 Semester, 180 Credit Points, Vollzeit
  Staatliche Anerkennung als Heilpädagog_in
Studienabschluss: Bachelor of Arts (B.A.) Heilpädagogik und Inklusive Pädagogik
Bewerbungsfristen: WiSe: 15. April – 31. Mai für Altabiturient_innen
            15. April – 15. Juli für Neuabiturient_innen
  SoSe: 15. November – 15. Januar
Kosten: keine Zusatzkosten über den üblichen Semesterbeitrag hinaus
Berufsfelder

Das Studium qualifiziert für eine Vielzahl von Tätigkeiten in diversen Arbeitsbereichen.  Heilpädagog_innen mit Hochschulabschluss sind zudem in Leitungsfunktionen tätig.

Zu den Tätigkeitsfeldern gehören unter anderem:

  • Frühförderung
  • Elementarerziehung
  • Schul- und Erziehungsberatung
  • Schulbegleitende Maßnahmen
  • Kinder- und Jugendhilfe
  • Arbeits- und Berufswelt, im Bereich des Wohnens und der Freizeit
  • Aus-, Fort und Weiterbildung
  • Gesundheitswesen (z.B. Kinder- und Jugendpsychiatrie, Sozialpädiatrische Zentren)
  • Arbeit mit Senior_innen (z.B. im Alten- und Pflegeheim)
  • Heilpädagogische Praxis

Sie können sich nach dem Abschluss des Studiums mit einer heilpädagogischen Praxis auch selbstständig machen (https://bhpagentur.de/bhp-leitfaden-fuer-selbststaendige/) oder nach einem Anerkennungsverfahren, einem zusätzlichen Fachstudium (z. B. Deutsch) oder einem anschließenden einschlägigen Masterstudium in den Schuldienst eintreten.

Der Abschluss ermöglicht zudem grundsätzlich den Zugang zu konsekutiven Masterstudiengängen und schafft die Voraussetzung für die Bewerbung um einen Masterstudiengang an einer Universität oder (Fach-) Hochschule.

Inhaltliche Gliederung des Studiums

Um Sie für den späteren Berufsstart optimal vorzubereiten vermittelt das Studium theorie- und praxisgeleitete Kompetenzen zur Konzeption, Durchführung, Evaluation und Reflexion spezifischer heilpädagogischer, inklusiver sowie interdisziplinärer Interventionsformen.

Dazu gehören:

  1. wissenschaftlich vertiefte Kenntnisse über Heilpädagogik und Inklusive Pädagogik sowie relevanter Nachbarwissenschaften (Psychologie, Medizin, Soziologie, Recht, Disability Studies, etc.)
  2. eine fundierte diagnostische Ausbildung
  3. Fähigkeiten, mit wissenschaftlichen Methoden die Gegebenheiten der Praxis zu beschreiben, zu analysieren und auf sie Einfluss zu nehmen
  4. erforderliches Wissen und Know-how zur Gestaltung von Konzepten und Projekten für wirksames heilpädagogisch-inklusives Handeln
  5. Team- und Kooperationsfähigkeit, Kontakt- und Beziehungsfähigkeit sowie
  6. eine reflektierte, ethisch orientierte Basis als Grundlage handlungsorientierter pädagogischer Arbeit

Das Studium weist sechs Lernbereiche auf:

  • Fachwissenschaftliche Erkenntnisse der Heilpädagogik und Inklusiver Pädagogik
  • Referenzwissenschaften (Human-, Sozial-, Gesellschaftswissenschaften)
  • Diagnostik in Theorie und Praxis
  • Wissenschaftliches Arbeiten/ Empirische Sozialforschung
  • Theorie-Praxis-Transfer durch begleitete Praktika und Projektarbeit
  • Spezialisierung auf heilpädagogische und inklusionspädagogische Handlungsfeldern

Im 1. Studienjahr erwerben Sie neben fachwissenschaftlichen Arbeitsweisen grundlegende fachspezifische Kenntnisse hinsichtlich Heilpädagogik und Inklusive Pädagogik sowie ihrer relevanten Nachbarwissenschaften wie Psychologie, Medizin, Soziologie, Recht und Disability Studies.

Im 2. Studienjahr spezialisieren Sie sich fachlich und erlangen Kenntnisse in mindestens zwei von vier der von Ihnen gewählten Handlungsfeldern „Förderung und Therapie“ (z.B. Psychomotorik, tiergestützte Therapie, Erlebnispädagogik), „Erziehung und Bildung“ (z.B. Frühförderung, Ästhetische Bildung, Unterstützte Kommunikation), „Leben und Arbeiten“ (z.B. Selbstbestimmt Leben in einer inklusiven Gesellschaft – Arbeit, Wohnen, Freizeit, Sexualität) und/oder „Organisationsberatung“ (z.B. Inklusionsberatung und Change Management für Institutionen und Einrichtungen). Ferner absolvieren Sie die Lernbereiche Diagnostik und Empirische Sozialforschung. Das erworbene theoretische Wissen wird folgend praktisch unter Anleitung und Reflexion im Praxissemester erprobt. Praktika können bundesweit oder international absolviert werden.

Im 3. Studienjahr werden Ihnen neben einer Vertiefung der oben genannten Handlungsfelder grundlegende Kenntnisse in Kommunikation, Beratung und Gesprächsführung vermittelt. Weiterhin liegt der Schwerpunkt auf einer Thematisierung der Profession und dem damit einhergehenden professionellen Handeln. Abschließend werden die Kompetenzen in der Durchführung eines Praxisprojekts sowie dem Anfertigen der Bachelorarbeit gebündelt.

Einen Musterstudienverlaufsplan finden Sie hier: (Anmerkung. Es liegt der HPUIP-Flyer dahinter)

Weiterführende Informationen zu Lehr- und Lerninhalten des B.A. Heilpädagogik und Inklusive Pädagogik finden Sie im Modulhandbuch.

Besondere Zusatzangebote

Neben dem oben dargestellten curricularen Angeboten bietet die Evangelische Hochschule RWL zahlreiche Zusatzangebote an:

Im Bachelor & More-Programm werden die verschiedenen extracurricularen Angebote der EvH gebündelt. Hier gibt es z.B. Kurse zum Erlernen der Gebärdensprache oder zu den Office-Tools, Kurse zum richtigen Lernen, Bewerbungstrainings oder wissenschaftliche Vertiefungsangebote z.B. zu philosophischen, politischen oder soziologischen Themen. Die Studierwerkstatt dient zur Unterstützung im Bereich wissenschaftlichen Arbeitens und Schreibens.

Im Rahmen der Heilpädagogischen Ambulanz erhalten Sie die Möglichkeit in einem Studierendentandem angeleitet und supervidiert heilpädagogische Diagnostik und/oder Förderung für Kinder und Jugendliche durchzuführen. So wenden Sie die im Studium gesammelten theoretischen Erkenntnisse an und sammeln Praxiserfahrung.

Unser Forschungsinstitut BODYS ist eines der deutschlandweit führenden Zentren im Bereich Disability Studies. Im BODYS können Sie sich z.B. in Forschungsprojekte einbringen und so Ihre Forschungskompetenz stärken oder bei der Organisation und Durchführung von Tagungen und Veranstaltungen mithelfen. Sie können die internationale Vernetzung von BODYS zudem für ein Auslandspraktikum in Forschung oder Praxis nutzen.

Das International Office unterstützt Sie bei allen von Ihnen gewünschten Auslandsaufenthalten, sei es für internationale Praktika oder für ein Auslandssemester. Kooperationen bestehen unter anderem mit Universitäten und Einrichtungen in Südafrika, Tansania, Schweiz, Dänemark, Norwegen, Irak, Brasilien, Uganda usw.. Zudem haben Sie verschiedene Möglichkeiten, individuelle finanzielle Unterstützung zu beantragen, so z.B. über das Erasmus+ Programm oder den eigenen EvH-Fonds.

Darüber hinaus können Sie durch den Besuch verschiedener Veranstaltungen Zusatzqualifikationen/ Zertifikate in Psychomotorik, im Bereich „Musik für soziale Berufe“ sowie in Musiktherapie erwerben.

Studienvoraussetzungen und Bewerbung

Voraussetzung für eine Bewerbung ist:

  • Abitur oder Fachhochschulreife (Hochschulzugangsberechtigung; ggf. die einschlägigen Äquivalenzregelungen) und
  • ein dreimonatiges Vorpraktikum in einem für den Studiengang relevanten Handlungsfeld

Über den nachfolgenden Link gelangen Sie zu den Informationsseiten für die Bewerbung zum Studium an der EvH RWL (Fristen,  Ablauf,  Vergabe, Onlinebewerbungsportal etc.).

Direkt bewerben!

Weitere Informationen und Beratung

Es finden jeweils dreimal im Semester virtuelle Informationsveranstaltungen statt.

Die aktuellen Termine für das Sommersemester 2021 sind:

Di. 20. 04. 2021: 17.00 Uhr
Mi. 19. 05. 2021: 10.00 Uhr
Do. 24. 06. 2021: 14.00 Uhr

Der Zoom-Link ist jeweils: https://evh-bochum-de.zoom.us/j/91004041211

Sie möchten über anstehende Infoveranstaltungen und Bewerbungsfristen informiert werden?
Dann abonnieren Sie unseren Newsletter (Austragen aus dem Newsletter jederzeit möglich)

Bei spezifischen Fragen zum Studiengang B.A.. Heilpädagogik und Inklusive Pädagogik wenden Sie sich bitte an die Studiengangskoordinatorin Frau M.A. Wallmeyer: wallmeyer@evh-bochum.de Tel.: 0234 36901-207.

Fragen formaler und/oder organisatorischer Art beantwortet das Studierendensekretariat: E- Mail: studierendenservice@evh-bochum.de Tel.: 0234 36901-158.

Bei sonstigen allgemeinen studienbezogenen Fragen wenden Sie sich an unsere Studienberatungsstelle. E-Mail: studieren@evh-bochum.de Tel.: 0234 36901-266 oder buchen Sie gern einen persönlichen Beratungstermin über unser Sprechstundenmanagementsystem.

Sollten Fragen zum Thema Studieren mit Behinderung aufkommen, so können Sie sich an Frau Prof. Dr. Römisch wenden (roemisch@evh-bochum.de oder 0234 - 0234 36901 257). Zur Unterstützung liegt von der EvH ferner ein Wegweiser für Studierende mit Beeinträchtigung vor. Darüber hinaus wurde vom Studentenwerk ein Handbuch zum Thema „Studium und Behinderung“ entwickelt, welches Sie hier: "https://www.studentenwerke.de/de/handbuch-studium-behinderung" herunterladen können.

Nähere Informationen zur Evangelischen Hochschule RWL erhalten Sie auch an unserem Tag der offenen Tür, der regelmäßig an einem Freitag im November stattfindet. Den genauen Termin erfahren Sie in unserem Veranstaltungskalender.

Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie in unseren Bewerber_innen FAQ.

Dokumentendownloads

Dokumente zur PO 2020
Gültig für Studierende, die ihr Studium zum Wintersemester 2020/21 oder später aufnehmen

Dokumente zur PO 2013
gültig für Studierende, die ihr Studium zum Sommersemester 2013 oder später aufgenommen haben

Ergänzungen

Ansprechpersonen:

Kristin Wallmeyer
Tel.:0234 36901-207
E-Mail: wallmeyer@evh-bochum.de


Studierendenberatung
E-Mail: studieren@evh-bochum.de

Studierendenservice
Tel.: 0234 36901-158
E-Mail: studierendenservice@evh-bochum.de

Abonnieren Sie unseren Newsletter!