Menu
Open Access
Bild verkleinern

Open Access – Strategie der EvH RWL

Die EvH RWL misst dem Wissenstransfer mit Partnern in Wissenschaft, Gesellschaft und Praxis sozialer und pflegerischer Berufe eine hohe Bedeutung bei. Forschungsergebnisse und andere wichtige Erkenntnisse, die an der Hochschule entstanden sind, sollen einer möglichst breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden, am besten auf internationaler Ebene. Dies ist am effektivsten im Format „Open Access“ zu erreichen, da es keinen Zugriffsbeschränkungen unterliegt. Forschungs- und Innovationsprozesse in Wissenschaft, Gesellschaft und Praxis können so besser angestoßen werden. Die EvH RWL befürwortet die weltweite Open-Access-Initiative, wie sie in der Berliner Erklärung über offenen Zugang zu wissenschaftlichem Wissen  und in der Gemeinsamen Erklärung der Wissenschaftsorganisationen zu Open Access und Urheberrecht beschrieben ist.

Die EvH RWL befürwortet Open-Access-Veröffentlichungen und unterstützt ihre Professor_innen sowie ihr weiteres wissenschaftliches Personal bei solchen Vorhaben, wenn möglich. Auf das von der Wissenschaftsfreiheit geschützte Prinzip der freien Wahl des Publikationsweges, die individuelle Karrieresituation der Autor_innen sowie eventuelle Besonderheiten der Fächerkulturen wird hierbei Rücksicht genommen. Auf verbindliche Lizenzbedingungen ist bei Veröffentlichungen aller Art zu achten, ebenso wie auf den Schutz des Urheberrechts, der berechtigten Interessen Dritter sowie personen- und unternehmensbezogener Daten.

Beratung zum Thema „Open Access“ erhalten Sie bei der Hochschulbibliothek oder beim „Forschungs- und Promotionszentrum Tiefes Forschen (TiFo)“ . Weitere Informationen finden Sie im geschützten Bereich der Homepage (nur mit Zugang) unter https://www.evh-bochum.de/forschung.html.