Menu
Datenschutzerklärung
Bild verkleinern

Datenschutzerklärung

Datenschutzerklärung

Die EvH RWL nimmt den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten sehr ernst und behandelt Ihre Daten verantwortungsbewusst entsprechend der rechtlichen Datenschutzbestimmungen. Beim Besuch der Website erheben, verarbeiten und nutzen wir Ihre Daten nur, soweit dies für die Nutzung der Website oder die Abwicklung von Anfragen erforderlich ist. Mit dieser Datenschutzerklärung möchten wir Sie darüber informieren, wann wir welche Daten speichern und wie wir sie verwenden. Die nachfolgenden Erklärungen sollen Ihnen einen Überblick darüber geben, welche Art von Daten wir wann und zu welchem Zweck erheben und welche Rechte Ihnen als betroffene Person zustehen. Wenn Fragen haben, die Ihnen die folgende Datenschutzerklärung nicht beantworten kann oder wenn Sie vertiefte Informationen wünschen, wenden Sie sich bitte über unsere Kontaktadresse webmaster(at)evh-bochum.de an uns.

I. Name und Kontaktdaten der verantwortlichen Stelle

Die verantwortliche Stelle für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Sinne des Kirchengesetzes über den Datenschutz der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD-Datenschutzgesetz – DSG EKD) vom 15. November 2017 sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist:

Die Evangelische Hochschule Rheinland-Westfalen-Lippe (EvH RWL)
- Körperschaft des öffentlichen Rechts, vertreten durch die Rektorin Prof. Dr. Dr. Sigrid Graumann -
Immanuel-Kant-Str. 18-20
44803 Bochum
Deutschland
Tel.: +(49) 234 36901-130*
Fax: 0234 36901-111
E-Mail: rektorat@evh-bochum.de
Website: www.evh-bochum.de

Die Evangelische Hochschule ist eine Einrichtung der Evangelischen Kirche im Rheinland, der Evangelischen Kirche von Westfalen und der Lippischen Landeskirche.

Das Recht der evangelischen Kirche, ihre Angelegenheiten selbständig innerhalb der Schranken der für alle geltenden Gesetze zu ordnen und zu verwalten ist europarechtlich festgeschrieben in Artikel 91 und Erwägungsgrund 165 Verordnung EU 2016/679 (Datenschutz-Grundverordnung – DSGVO).

II. Name und Anschrift des Datenschutzbeauftragten

Der Datenschutzbeauftragte des Verantwortlichen ist:

Dipl.-Ing. (FH) Thorsten Eisel
Immanuel-Kant-Str. 18-20
44803 Bochum
Deutschland
Tel.: +(49) 234 36901-444
E-Mail:
eisel@evh-bochum.de

III. Allgemeines zur Datenverarbeitung

1. Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten

Wir verarbeiten personenbezogene Daten unserer Nutzer grundsätzlich nur, soweit dies zur Bereitstellung einer funktionsfähigen Website sowie unserer Inhalte und Leistungen erforderlich ist. Die Verarbeitung personenbezogener Daten unserer Nutzer erfolgt regelmäßig nur nach Einwilligung des Nutzers. Eine Ausnahme gilt in solchen Fällen, in denen eine vorherige Einholung einer Einwilligung aus tatsächlichen Gründen nicht möglich ist und die Verarbeitung der Daten durch gesetzliche Vorschriften gestattet ist.

2. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person einholen, dient § 6 Nr. 2 DSG EKD als Rechtsgrundlage.
Soweit die Verarbeitung von personenbezogenen Daten zur Erfüllung der Aufgaben der Hochschule erforderlich ist, dient § 6 Nr. 3 DSG EKD als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für die Ausübung kirchlicher Aufsicht.
Soweit die Verarbeitung von personenbezogenen Daten für die Wahrnehmung einer sonstigen Aufgabe erforderlich ist, die im kirchlichen Interesse liegt, dient § 6 Nr. 4 DSG EKD als Rechtsgrundlage.
Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich ist, dient § 6 Nr. 5 DSG EKD als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind, die auf Anfrage der betroffenen Person erfolgt.
Soweit eine Verarbeitung von personenbezogenen Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der unsere Hochschule unterliegt, dient § 6 Nr. 6 DSG EKD als Rechtsgrundlage.
Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung von personenbezogenen Daten erforderlich macht, dient § 6 Nr. 7 DSG EKD als Rechtsgrundlage.
Soweit die Verarbeitung von personenbezogenen Daten zur Wahrung der berechtigten Interessen eines Dritten erforderlich ist, sofern nicht die schutzwürdigen Interessen der betroffenen Person überwiegen, insbesondere dann, wenn diese minderjährig ist, dient § 6 Nr. 8 DSG EKD als Rechtsgrundlage. 

3. Datenlöschung und Speicherdauer

Die personenbezogenen Daten werden in einer Form gespeichert, die die Identifizierung der betroffenen Personen nur so lange ermöglicht, wie es für die Zwecke, für die sie verarbeitet werden, erforderlich ist. Personenbezogene Daten dürfen länger gespeichert werden, soweit dies für die Zwecke des Archivs, der wissenschaftlichen und historischen Forschung sowie der Statistik verarbeitet werden. Eine Speicherung kann darüber hinaus erfolgen, wenn dies in Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen die Hochschule unterliegt, vorgesehen wurde. Eine Sperrung oder Löschung der Daten erfolgt, wenn eine durch die genannten Normen vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass eine Erforderlichkeit zur weiteren Speicherung der Daten besteht.

IV. Bereitstellung der Website und Erstellung von Logfiles

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Bei jedem Aufruf unserer Internetseite erfasst unser System automatisiert Daten und Informationen vom Computersystem des aufrufenden Rechners.
Folgende Daten werden hierbei erhoben:

  • Websites, von denen das System des Nutzers auf unsere Internetseite gelangt
  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs
  • Die IP-Adresse des Nutzers
  • Das Betriebssystem des Nutzers
  • Informationen über den Browsertyp und die verwendete Version

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten und der Logfiles ist § 6 Nr. 4 DSG EKD.

3. Zweck der Datenverarbeitung

Die vorübergehende Speicherung der IP-Adresse durch das System ist notwendig, um eine Auslieferung der Website an den Rechner des Nutzers zu ermöglichen. Hierfür muss die IP-Adresse des Nutzers für die Dauer der Sitzung gespeichert bleiben.

Die Speicherung in Logfiles erfolgt, um die Funktionsfähigkeit der Website sicherzustellen. Zudem dienen uns die Daten zur Optimierung der Website und zur Sicherstellung der Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme. Eine Auswertung der Daten zu Marketingzwecken findet in diesem Zusammenhang nicht statt.

In diesen Zwecken liegt auch das kirchliche Interesse an der Datenverarbeitung nach § 6 Nr. 4 DSG EKD.

4. Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Im Falle der Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website ist dies der Fall, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist.

Im Falle der Speicherung der Daten in Logfiles ist dies nach spätestens sieben Tagen der Fall. Eine darüberhinausgehende Speicherung ist möglich. In diesem Fall werden die IP-Adressen der Nutzer gelöscht oder verfremdet, sodass eine Zuordnung des aufrufenden Clients nicht mehr möglich ist.

5. Widerspruchsmöglichkeit

Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website und die Speicherung der Daten in Logfiles ist für den Betrieb der Internetseite zwingend erforderlich. Es besteht folglich seitens des Nutzers keine Widerspruchsmöglichkeit.

V. Verwendung von Cookies

Unsere Webseite verwendet Cookies. Bei Cookies handelt es sich um Textdateien, die im Internetbrowser bzw. vom Internetbrowser auf dem Computersystem des Nutzers gespeichert werden. Ruft ein Nutzer eine Website auf, so kann ein Cookie auf dem Betriebssystem des Nutzers gespeichert werden. Dieser Cookie enthält eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Website ermöglicht.

Personenbezogene Daten werden nicht gespeichert.

VI. Newsletter

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Auf unserer Internetseite besteht die Möglichkeit, kostenfreie Newsletter zu abonnieren. Dabei werden bei der Anmeldung zum Newsletter folgende personenbezogene Daten aus der Eingabemaske an uns übermittelt:

a) Newsletter EvH Aktuell digital: E-Mailadresse

b) Presseverteiler: E-Mailadresse

Für die Verarbeitung der Daten wird im Rahmen des Anmeldevorgangs Ihre Einwilligung eingeholt und auf diese Datenschutzerklärung verwiesen.

Es erfolgt im Zusammenhang mit der Datenverarbeitung für den Versand von Newslettern keine Weitergabe der Daten an Dritte. Die Daten werden ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet.

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten nach Anmeldung zum Newsletters durch den Nutzer ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers § 6 Nr. 2 DSG EKD.

3. Zweck der Datenverarbeitung

Die Erhebung der E-Mail-Adresse des Nutzers dient dazu, den Newsletter zuzustellen.

4. Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Die E-Mail-Adresse des Nutzers wird demnach solange gespeichert, wie das Abonnement des Newsletters aktiv ist. Der Benutzer kann sich selbst aus dem Verteiler austragen und wird in jedem Newsletter auf diese Möglichkeit hingewiesen.

5. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Das Abonnement des Newsletters kann durch den betroffenen Nutzer jederzeit gekündigt werden. Zu diesem Zweck findet sich in jedem Newsletter ein entsprechender Link.

VII. Kontaktformulare

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Auf unserer Internetseite sind Kontaktformulare vorhanden, welche für die elektronische Kontaktaufnahme genutzt werden können. Nimmt ein Nutzer diese Möglichkeit wahr, so werden die in der Eingabemaske eingegeben Daten an uns übermittelt und gespeichert. Diese Daten sind:

a) Kontaktformular:

Name, Vorname, E-Mailadresse, Fragen und Anregungen

b) Anschaffungsvorschlag Bibliothek:

Name, Vorname, Benutzergruppe, Anschaffungsvorschlag, Bemerkung, E-Mailadresse, Rückmeldungswunsch.

Für die Verarbeitung der Daten wird im Rahmen des Absendevorgangs Ihre Einwilligung eingeholt und auf diese Datenschutzerklärung verwiesen.

Alternativ ist eine Kontaktaufnahme über die bereitgestellte E-Mail-Adresse möglich. In diesem Fall werden die mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten des Nutzers gespeichert.

Es erfolgt in diesem Zusammenhang keine Weitergabe der Daten an Dritte. Die Daten werden ausschließlich für die Verarbeitung der Konversation verwendet.

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers § 6 Nr. 2 DSG EKD.

3. Zweck der Datenverarbeitung

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske dient uns allein zur Bearbeitung der Kontaktaufnahme.

Die sonstigen während des Absendevorgangs verarbeiteten personenbezogenen Daten dienen dazu, einen Missbrauch des Kontaktformulars zu verhindern und die Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme sicherzustellen.

4.  Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Für die personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske des Kontaktformulars ist dies dann der Fall, wenn die jeweilige Konversation mit dem Nutzer beendet ist. Beendet ist die Konversation dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist.

Die während des Absendevorgangs zusätzlich erhobenen personenbezogenen Daten werden spätestens nach einer Frist von sieben Tagen gelöscht.

5.  Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Der Nutzer hat jederzeit die Möglichkeit, seine Einwilligung zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu widerrufen.

Bitte senden Sie eine E-Mail mit den Angaben zur Konversation an:

webmaster@evh-bochum.de oder rufen Sie 0234 36901 227 an, um etwaige Anliegen zu klären.

Alle personenbezogenen Daten, die im Zuge der Kontaktaufnahme gespeichert wurden, werden in diesem Fall gelöscht.

VIII. E-Mail-Kontakt

Auf unserer Internetseite werden E-Mail-Adressen angegeben, die für die elektronische Kontaktaufnahme genutzt werden können. Die bekannt gemachten E-Mail-Adressen können für allgemeine Mitteilungen genutzt werden. Bitte bedenken Sie bei E-Mail-Kontakten, dass alle E-Mails über das Internet unter Umständen auch von Unbefugten gelesen werden können. Daher sollten keine vertraulichen Mitteilungen auf diesem Wege übermittelt werden.

Die Hochschule verwendet zurzeit keine elektronischen Signaturen. Dokumente, die eine „besondere Schriftform“ erfordern und/oder fristgebunden sind, dürfen daher nicht per E-Mail übermittelt werden. Bitte übermitteln Sie diese Dokumente per Post oder Telefax.
Aus Sicherheitsgründen sollten E-Mails möglichst im Text-Format versendet werden. Dokumente, die als Anlage mit einer E-Mail abgesendet werden, sollten nur allgemein bekannte Formate haben und keine Dateiformate mit ausführbarem Code enthalten (.scr, .exe, .bat, .pif, .dll, .vbs). Sofern derartige Dateien als Anhang verschickt werden sollen, müssen sie gepackt werden (z. B. im ZIP-,TAR-, RAR- oder ARJ-Format). Wenn Sie uns eine E-Mail senden, so wird Ihre E-Mail-Adresse nur für die Korrespondenz mit Ihnen verwendet.

1.    Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers § 6 Nr. 2 DSG EKD.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, die im Zuge einer Übersendung einer E-Mail übermittelt werden, ist § 6 Nr. 4 DSG EKD. Zielt der E-Mail-Kontakt auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung § 6 Nr. 5 DSG EKD.

2. Zweck der Datenverarbeitung

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten dient uns allein zur Bearbeitung der Kontaktaufnahme. Hier liegt auch das erforderliche kirchliche Interesse an der Verarbeitung der Daten.

Die sonstigen während des Absendevorgangs verarbeiteten personenbezogenen Daten dienen dazu, einen Missbrauch des Kontaktformulars zu verhindern und die Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme sicherzustellen.

 3. Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Für die personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske des Kontaktformulars und diejenigen, die per E-Mail übersandt wurden, ist dies dann der Fall, wenn die jeweilige Konversation mit dem Nutzer beendet ist. Beendet ist die Konversation dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist.

Die während des Absendevorgangs zusätzlich erhobenen personenbezogenen Daten werden spätestens nach einer Frist von sieben Tagen gelöscht.

4. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Der Nutzer hat jederzeit die Möglichkeit, seine Einwilligung zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu widerrufen. In einem solchen Fall kann die Konversation nicht fortgeführt werden.

Bitte senden Sie eine E-Mail mit den Angaben zur Konversation an:
webmaster@evh-bochum.de oder rufen Sie 0234 36901 227 an, um etwaige Anliegen zu klären.
Alle personenbezogenen Daten, die im Zuge der Kontaktaufnahme gespeichert wurden, werden in diesem Fall gelöscht.

IX. HAN-Server (Bibliothek)

Der HAN Server der Bibliothek bietet Zugriff auf nicht öffentliche E-Resoucen der Bibliothek der Evangelischen Hochschule RWL.

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

a) Zugang zu den E-Resourcen: Bibliotheksnummer, Passwort

b) Webserver-Log

  • Browsertyp und -version
  • verwendetes Betriebssystem
  • Webseite, von der aus Sie uns besuchen
  • Webseite, die Sie bei uns besuchen
  • Datum und Uhrzeit Ihres Zugriffs
  • Ihre IP-Adresse

c) Statistische Auswertung

  • Protokoll-ID. Protokoll-ID des gestarteten E-Skripts.
  • Größe. Zahl der übertragenen Bytes während der Nutzung.
  • Benötigte Zeit. Zeit, die benötigt wurde, um die Daten zu übertragen.
  • Datum. Datum der Datenübertragung.
  • Benutzer. Kennung des Benutzers, der das Skript gestartet hat.
  • Computer. Kennung der Station, die das Skript gestartet hat.

 Detailansicht des Protokolls

  • Protokoll-ID. Protokoll-ID des E-Skripts.
  • Sitzung. Sitzungs-ID.
  • Größe. Menge der übertragenen Daten in Bytes.
  • Benötigte Zeit. Zeit, die benötigt wurde, um die Daten zu übertragen.
  • Datum. Zeit und Datum, zu dem die Datenübertragung begann.
  • Stoppdatum. Zeit und Datum, zu dem die Datenübertragung beendet wurde.
  • Benutzer. Benutzerkennung, unter der das E-Journal aufgerufen wurde.
  • Computer. Kennung der Station, von der das E-Journal aufgerufen wurde.
  • Protokollgruppe. Gruppe, in der der Datensatz protokolliert wird.
  • Benutzergruppe. Benutzergruppe, in der der Datensatz protokolliert wird.

Alle erhobenen Daten werden nur zur Verbesserung unseres Angebots erhoben. Eine Weitergabe an Dritte findet nicht statt!

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten und der Logfiles ist § 6 Nr. 4 DSG EKD.

3. Zweck der Datenverarbeitung

Die vorübergehende Speicherung der IP-Adresse durch das System ist notwendig, um eine Auslieferung der Website an den Rechner des Nutzers zu ermöglichen. Hierfür muss die IP-Adresse des Nutzers für die Dauer der Sitzung gespeichert bleiben.

Die Speicherung in Logfiles erfolgt, um die Funktionsfähigkeit der Website sicherzustellen. Zudem dienen uns die Daten zur Optimierung der Website und zur Sicherstellung der Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme. Eine Auswertung der Daten zu Marketingzwecken findet in diesem Zusammenhang nicht statt.

In diesen Zwecken liegt auch das kirchliche Interesse an der Datenverarbeitung nach § 6 Nr. 4 DSG EKD.

3. Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Im Falle der Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website ist dies der Fall, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist.

Im Falle der Speicherung der Daten in Logfiles ist dies nach spätestens sieben Tagen der Fall. Eine darüberhinausgehende Speicherung ist möglich. In diesem Fall werden die IP-Adressen der Nutzer gelöscht oder verfremdet, sodass eine Zuordnung des aufrufenden Clients nicht mehr möglich ist.

4. Widerspruchsmöglichkeit

Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website und die Speicherung der Daten in Logfiles ist für den Betrieb der Internetseite zwingend erforderlich. Es besteht folglich seitens des Nutzers keine Widerspruchsmöglichkeit.

X. Library Management System / Bibliothekskatalog (OPAC)

Das Library Management System (LMS) der EvH RWL ist Bibliotheca Plus der Firma OCLC. Das LMS ist die zentrale Software zur Speicherung von Daten der Bibliotheksnutzer und des Medienbestandes.

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Im Datenbestand des LMS werden folgende personenbezogenen Daten gespeichert.

  • Benutzernummer
  • Geschlecht
  • Titel
  • Name
  • Vorname
  • Anschrift
  • Telefonnummer
  • Geburtsdatum
  • Passwort (verschlüsselt)
  • Benutzergruppe
  • Handynummer
  • Email-Adresse
  • Zweitadresse
  • Anzahl der entliehenen Medien im laufenden Jahr und gesamt
  • Titel der aktuell entliehenen und der vorgemerkten Medien
  • Gebühren

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Soweit die Verarbeitung von personenbezogenen Daten zur Erfüllung der Aufgaben der Hochschulbibliothek erforderlich ist, dient § 6 Nr. 3 DSG EKD als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für die Ausübung kirchlicher Aufsicht.

3. Zweck der Datenverarbeitung/Löschung der Benutzerdaten

Ihre personenbezogenen Daten (s.o.) verwenden wir ausschließlich zur Erfüllung und Bearbeitung bibliothekarischer Vorgänge. Abgearbeitete Vorgänge werden nicht gespeichert. Nach Beendigung des Studiums oder nach einem Jahr Inaktivität werden die Benutzerdatensätze gelöscht.

Der Web-Opac (Katalog) ist eine Suchmaschine zum Durchsuchen des Bestandes der Hochschulbibliothek der EvH RWL. Der Web-Opac greift auf die Datenbasis des LMS zu. Für die eingetragen Benutzer der Hochschulbibliothek bietet der Opac eine erweiterte Kontofunktion.

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

a) Web-Opac Suchmaschine : Session Cookie. Zufallsgenerierte alphanumerische Textdatei. Sie wird nach Beedigung der Sitzung gelöscht.

b) Selfservice-Funktion des Benutzerkontos
Bibliotheksnummer, Passwort, ausgeliehene Medien, vorbestellte Medien, Gebühren.

Protokollierung in den Server-Logfiles:

  • Browsertyp und -version
  • verwendetes Betriebssystem
  • Webseite, von der aus Sie uns besuchen
  • Webseite, die Sie bei uns besuchen
  • Datum und Uhrzeit Ihres Zugriffs
  • Ihre IP-Adresse

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten und der Logfiles ist § 6 Nr. 4 DSG EKD.

3. Zweck der Datenverarbeitung

Die vorübergehende Speicherung der IP-Adresse durch das System ist notwendig, um eine Auslieferung der Website an den Rechner des Nutzers zu ermöglichen. Hierfür muss die IP-Adresse des Nutzers für die Dauer der Sitzung gespeichert bleiben.

Die Speicherung in Logfiles erfolgt, um die Funktionsfähigkeit der Website sicherzustellen. Zudem dienen uns die Daten zur Optimierung der Website und zur Sicherstellung der Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme. Eine Auswertung der Daten zu Marketingzwecken findet in diesem Zusammenhang nicht statt.

In diesen Zwecken liegt auch das kirchliche Interesse an der Datenverarbeitung nach § 6 Nr. 4 DSG EKD.

3. Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Im Falle der Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website ist dies der Fall, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist.

Im Falle der Speicherung der Daten in Logfiles ist dies nach spätestens sieben Tagen der Fall. Eine darüberhinausgehende Speicherung ist möglich. In diesem Fall werden die IP-Adressen der Nutzer gelöscht oder verfremdet, sodass eine Zuordnung des aufrufenden Clients nicht mehr möglich ist.

4. Widerspruchsmöglichkeit

Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website und die Speicherung der Daten in Logfiles ist für den Betrieb der Internetseite zwingend erforderlich. Es besteht folglich seitens des Nutzers keine Widerspruchsmöglichkeit.

XI. Plugins und Tools

YouTube

Unsere Website nutzt Plugins der von Google betriebenen Seite YouTube. Betreiber der Seiten ist die YouTube, LLC, 901 Cherry Ave., San Bruno, CA 94066, USA.
Wenn Sie eine unserer mit einem YouTube-Plugin ausgestatteten Seiten besuchen, wird eine Verbindung zu den Servern von YouTube hergestellt. Dabei wird dem YouTube-Server mitgeteilt, welche unserer Seiten Sie besucht haben.
Wenn Sie in Ihrem YouTube-Account eingeloggt sind, ermöglichen Sie YouTube, Ihr Surfverhalten direkt Ihrem persönlichen Profil zuzuordnen. Dies können Sie verhindern, indem Sie sich aus Ihrem YouTube-Account ausloggen.
Die Nutzung von YouTube erfolgt im Interesse einer ansprechenden Darstellung unserer Online-Angebote. Dies stellt ein berechtigtes Interesse im Sinne von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO dar.
Weitere Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in der Datenschutzerklärung von YouTube unter: https://www.google.de/intl/de/policies/privacy.

Google Web Fonts


Diese Seite nutzt zur einheitlichen Darstellung von Schriftarten so genannte Web Fonts, die von Google bereitgestellt werden. Beim Aufruf einer Seite lädt Ihr Browser die benötigten Web Fonts in ihren Browsercache, um Texte und Schriftarten korrekt anzuzeigen.
Zu diesem Zweck muss der von Ihnen verwendete Browser Verbindung zu den Servern von Google aufnehmen. Hierdurch erlangt Google Kenntnis darüber, dass über Ihre IP-Adresse unsere Website aufgerufen wurde. Die Nutzung von Google Web Fonts erfolgt im Interesse einer einheitlichen und ansprechenden Darstellung unserer Online-Angebote. Dies stellt ein berechtigtes Interesse im Sinne von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO dar.
Wenn Ihr Browser Web Fonts nicht unterstützt, wird eine Standardschrift von Ihrem Computer genutzt.
Weitere Informationen zu Google Web Fonts finden Sie unter https://developers.google.com/fonts/faq und in der Datenschutzerklärung von Google: https://www.google.com/policies/privacy/.

XII. Rechte der betroffenen Person

XII. RECHTE DER BETROFFENEN PERSON

Werden personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet, sind Sie Betroffener i.S.d. DSG EKD und es stehen Ihnen folgende Rechte gegenüber der verantwortlichen Stelle zu:

1. Auskunftsrecht

Sie haben das Recht, von der EvH RWL Auskunft über die zu Ihnen gespeicherten personenbezogenen Daten nach § 19 DSG EKD verlangen. Die Auskunft ist unentgeltlich.

2. Recht auf Berichtigung

Sie haben das Recht auf Berichtigung nach § 20 DSG-EKD.

3. Recht auf Löschung

Sie haben das Recht auf Löschung nach § 21 DSG EKD.

4. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Sie haben das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach § 22 DSG EKD.

5. Recht auf Unterrichtung

Haben Sie das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung geltend gemacht, sind wir verpflichtet, allen Empfängern, denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden, diese Berichtigung oder Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden.

Sie können von uns verlangen, über diese Empfänger unterrichtet zu werden.

6. Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht auf Datenübertragbarkeit nach § 24 DSG EKD.

7. Widerspruchsrecht

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gemäß § 6 Nummer 1, 3, 4 oder 8 DSG EKD Widerspruch einzulegen.

Möchten Sie von Ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch machen, genügt eine E-Mail an: webmaster@evh-bochum.de

8. Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung

Sie haben das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

9. Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Unbeschadet anderweitiger Rechtsbehelfe steht Ihnen gem. § 46 DSG EKD das Recht auf Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde zu, wenn Sie der Ansicht sind, bei der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten in Ihren Rechten verletzt worden zu sein. Die Aufgaben der Datenschutzaufsicht werden durch den Beauftragten für den Datenschutz der Evangelische Kirche in Deutschland (BfD EKD) wahrgenommen. Als Ansprechpartner für Datenschutzanfragen, die die EvH RWL betreffen, ist die regionale Außenstelle Dortmund des BfD EKD zuständig. Wenn Sie der Ansicht sind, bei der Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns verletzt worden zu sein, wenden Sie sich bitte an:

Der Beauftragte für den Datenschutz der Evangelischen Kirche in Deutschland
Außenstelle Dortmund
Friedhof 4
44135 Dortmund
Telefon: +49 (0)231 533827-0
Fax: +49 (0)231 533827-20
E-Mail: mitte-west@)datenschutz.ekd.de
Internet: https://datenschutz.ekd.de