Menu
Bild verkleinern

"Erleuchtet": Kirchen im Ruhrgebiet illuminiert

In den Abendstunden des Reformationstages, 31. Oktober 2017, werden Worte, Sätze und Symbole auf insgesamt 47 Kirchen im Ruhrgebiet projiziert - und zwar mit modernster Licht-Technik: Wendungen, die sich in Auseinandersetzung mit reformatorischen Anliegen herauskristallisiert haben. Zeitgleich locken unterschiedlichste Veranstaltungen wie Konzerte, Diskussionen oder Poetry Slam in die Kirchen.

Das ökumenische Projekt „Erleuchtet“, das in Zusammenarbeit zwischen der Evangelischen Hochschule Rheinland-Westfalen-Lippe in Bochum und den beteiligten Kirchenkreisen entstand und 47 evangelische und katholische Gemeinden in NRW mit einbindet, will Menschen unterschiedlichster religiöser und weltanschaulicher Prägung ansprechen. Mit dabei sind die Kirchenkreise Essen, Gelsenkirchen, Bochum, Hattingen-Witten, Dortmund, Lüdenscheid-Plettenberg, Lübecke sowie einige katholische Pfarrgemeinden.

Wo was stattfindet, erfahren Interessierte auf folgenden Seiten:

www.erleuchtet-reformationsjubilaeum.de

https://www.evh-bochum.de/erleuchtet.html

Zurück