Menu
Bild verkleinern

"Take Care!": Aktionswoche für soziale Berufe

"Take Care!": Auf Initiative der Diakonie und der kirchlichen Hochschulen hin wird es im Sommersemester vom 7. bis 13. Juni 2021 eine Aktionswoche geben, an der auch die EvH RWL teilnimmt. Ziel ist es, die gesellschaftliche Anerkennung sowie Wertschätzung der sozialen Berufe, Berufs- sowie Bildungsbiographien im sozialen Sektor zu verbessern.

Auch soll die Bereitschaft in Gesellschaft und Politik, Löhne und Arbeitsbedingungen in sozialen Berufen zu verbessern, gefördert und die Attraktivität sozialer Berufe gesteigert werden. Hoch-, Pflege- und Fachschulen können sich ebenso an den Aktionen beteiligen wie Fort- und Weiterbildungseinrichtungen, Fach-und Landesverbände. Die eigentliche Aktionswoche findet vom 7. bis 13. Juni statt, es gibt allerdings auch Aktivitäten davor und danach.

In der Corona-Krise hat sich gezeigt, wie wichtig die Berufsgruppen im Sozial-, Gesundheits- und Bildungsbereich für den gesellschaftlichen Zusammenhalt sind. Über Lob und einmalige Zulagen für Pflegekräfte hinaus hatte das jedoch bislang keine nachhaltigen politischen Folgen. So sprechen Wissenschaftler_innen schon länger von einer Krise der Care-Arbeit.

Ähnlich wie in der Umwelt- und Klimakrise zeigt sich diese darin, dass wir nicht nachhaltig mit den Ressourcen für unsere Wirtschafts- und Lebensweise umgehen. Besonders die Corona-Pandemie hat nachdrücklich gezeigt, dass unser Sozial, Gesundheits- und Bildungssystem nicht krisenfest ist.

„Nebenkosten“ unserer Wirtschafts- und Lebensweise werden gedrückt. Die Folge: Arbeitsverdichtung und geringe Entlohnung von Erzieher_innen, Pflegekräften, Hebammen, Sozialarbeiter_innen, Heilpädagog_innen und vielen anderen im Sozial-, Gesundheits-und Bildungswesen Tätigen. Hier Missstände aufzuzeigen und Lösungswege zu diskutieren, sind Ziele der Aktionswoche im Sommersemester.

Zurück