Menu
Persönliche Homepage Prof. Dr. Thomas Eppenstein
Bild verkleinern
Angaben zum Werdegang

1972
Abitur am Gymnasium Oberursel/Taunus

1973 - 1977
Johann Wolfgang Goethe - Universität Frankfurt am Main.
Studium am Fachbereich Erziehungswissenschaften. Abschluss mit Anerkennung zum Diplompädagogen

1978 - 1979
Sozialpädagogische Beratung außerschulischer Initiativen

1979 -1981
Jugendreferent im Diakonischen Werk in Hessen und Nassau (DWHN).

1981 - 1991
Referent in der Geschäftsstelle für soziale Fragen der Ausländerbeschäftigung im DWHN.

1991 - 2004
Referatsleitung im Bereich “Migration und Interkulturelles Zusammenleben” im DWHN.

1999 - 2002
Promotion

seit 1.3.2004
Professur an der Evangelischen Hochschule Rheinland-Westfalen-Lippe. Lehrgebiet: Pädagogik, Erziehungswissenschaft und Theorien Sozialer Arbeit

Nebenberufliche und ehrenamtliche Tätigkeiten

1982 - 1986
Ehrenamtlicher Besuchsdienst im Abschiebegefängnis Frankfurt a.M.

1991 – 2003
Lehrbeauftragter an der Hochschule Wiesbaden, Fachbereich Sozialwesen

1995 - 1997
Nebenberufliche und ehrenamtliche Mitarbeit im Projekt “Kunst im Strafvollzug” in der Justizvollzugsanstalt Butzbach.

2000 - 2003
Lehrbeauftragter an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

2003
Lehrbeauftragter  am Fachbereich Erziehungswissenschaften der Johann Wolfgang  Goethe-Universität Frankfurt am Main.

seit 2004
Institutionelle Beratungen, Weiterbildungen, Vortragstätigkeiten

Schwerpunkte in Lehre und Forschung
    1. Lehrgebiete: Pädagogik, Erziehungswissenschaft und Theorien Sozialer Arbeit
    2. Forschungsschwerpunkte: Interkulturelle Bildung, interkulturelle pädagogische Kompetenzen, Bildung für nachhaltige Entwicklung, Soziale Inklusion und Veränderungswissen.
Projekte
  • UNIBRAL-Projekt in Kooperation mit der Universidade da Amazonia (Belém, Brasilien) und der Evangelischen Hochschule Freiburg
  • Wissenschaft und Ästhetische Bildung ( Ba & More)
  • Interkulturelle Kompetenzentwicklung in Sozialen Berufen. In Kooperation mit dem Diakonischen Werk RWL
Veröffentlichungen in Auswahl

Eppenstein, T. (1987): Wo Songül und Fernando am Nachmittag hingehen. Zur Geschichte der Hausaufgabenhilfe (Hrsg.): Themen der Diakonie Nr. 14. Frankfurt am Main

Eppenstein, T. (1992): Arbeitsfeld Migration in: Bastin, Klaus ( Hrsg.) “Grenzenlose Nächstenliebe” Beiträge sozialer Arbeit der Diakonie. Stuttgart.

Eppenstein, T. (1994): Armutsentwicklungen bei Zuwanderern in Zeitschrift für Migration und soziale Arbeit 3/4 1994

Eppenstein, T. (1995):Brücken entstehen beim Gehen (Hrsg.) Themen der Diakonie Nr. 25. Frankfurt am Main

Eppenstein, T. (2003):Einfalt der Vielfalt? - Interkulturelle pädagogische Kompetenz in der Migrationsgesellschaft. Cooperative Verlag Frankfurt am Main.

Eppenstein, T., Kiesel, D., Mecheril, P. (2005): Interkulturelle Perspektiven in der Gestalt(ung) des Sozialen (CD) in: Thole, Werner. Cloos, Peter. Ortmann, Friedrich. Strutwolf, Volkhardt: Soziale Arbeit im öffentlichen Raum. Wiesbaden 2005.

Eppenstein, T. (2006): Assimilation in der Vielfalt? Interkulturelle Kompetenz in universeller Perspektive. In Otto, Hans-Uwe und Mark Schrödter: Soziale Arbeit in der Migrationsgesellschaft. np Sonderheft 2006, S.245-255.

Eppenstein, T. (2006): Keine Zeit, Zeit zu haben? Zum Problem der Frist in der Pädagogik. In: Dallmann, Kreuzer (Hrsg.): Gutes Gelingen. Schwalbach. S.307-322

Eppenstein, T. (Hg.): Praxishandbuch Interkulturelle Kompetenz vermitteln, vertiefen, umsetzen. Theorie und Praxis für die Aus- und Weiterbildung. (Einzelbeiträge und Mitherausgeberschaft mit Zacharaki, I. und Krummacher, M.) Schwalbach Ts.2007.

Eppenstein, Thomas, Kiesel, Doron (2008): Soziale Arbeit interkulturell. Kohlhammer Stuttgart.

Eppenstein, T. , Kiesel, D. (2009): Vielfalt in der Migrationsgesellschaft interkultivieren. In: Migration und Soziale Arbeit ISS (Hrsg.) Heft 3/4. 2009 Juventa Verlag Frankfurt am Main S.222-229

Eppenstein, T. (2010): Professionelles Soziales Handeln in Orientierung auf kulturell Andere. In: Kessl, Fabian. Plößer, Melanie (Hrsg.): Differenzierung, Normalisierung, Andersheit. Soziale Arbeit als Arbeit mit Anderen. VS-Verlag Wiesbaden, S.96-117

Eppenstein, T. Kiesel, D.(2010): Zum Dilemma der Anerkennung in: EZE Erwägen Wissen Ethik JG 21/2010 Heft 2, S. 149-151

Eppenstein, T. (2010): Fremdheit und Befremden als Gegenstände einer interkulturell orientierten Bildung. In: Schriftenreihe der ZWST. Das Eigene und das Fremde, Antisemitismus und Fremdenfeindlichkeit als Formen gesellschaftlicher Ausgrenzung. Weimar.S.40-50.

Eppenstein, T. (2010): Zum Funktionswandel Sozialer Arbeit: Zwischen Modernitätsbewältigung, Marktlogik und Disziplinierung. In: Benz, B. Boeckh, J. u. Mogge-Grotjahn, H. : Soziale Politik - Soziale Lage - Soziale Arbeit VS-Verlag, S.386-399.

Eppenstein, T , Kiesel, D. (2011): Interkulturelle Kompetenz als professionelle Herausforderung. In: Machleidt, Heinz: Praxis der interkulturellen Psychiatrie und Psychotherapie. Migration und psychische Gesundheit. Urban und Fischer Verlag, München. S.527-538.

Eppenstein, T. (2012): Am Rand der Erschöpfung? Familie und Soziale Arbeit in der fordernden Moderne In: Lutz, Roland und Corinna Frey (Hrsg.): Erschöpfte Familien. VS-Verlag Wiesbaden. S. 237-252

Eppenstein,T. Kiesel, D. (2012): Migration und Integration. Herausforderungen für Thüringen. M.f.S.F.G. Thüringen, MSB-Verlag

Eppenstein, T. (2008+2012): Wer ändert was - Was ändert wen? Verändernde Praxis als Herausforderung für Hochschulausbildung und berufliches Handeln. In: Huster, E.-U. Boeckh, J. u. Mogge-Grotjahn, H. (Hg.): Handbuch Armut und Soziale Ausgrenzung, 1. U. 2. Überarbeitete und erweiterte Aufl. Springer VS, S.663-679.

Eppenstein, T. und Kiesel, D. (2012): Intersektionalität, Inklusion und Soziale Arbeit – ein kongeniales Dreieck. In: Balz, Hans-Jürgen; Benjamin Benz u. Carola Kuhlmann: Soziale Inklusion. Grundlagen, Strategien und Projekte in der Sozialen Arbeit. Springer VS Verlag, S.95-104

Eppenstein, Thomas und Kiesel, Doron (2013): Hilfe ohne Macht? Flüchtlingslager als inerkulturelle Herausforderung. In: Lutz, R. Frey, C.: Internationale Sozialarbeit. Soziale Arbeit des Südens Bd. 4. Flucht. Paolo Freire Verlag Oldenburg. S.335-358.

Eppenstein, T. (2014): Spiritualität und menschlicher Eigensinn. Und Ders.: Spiritualität: Spannungen und Grenzen interkulturellen Verstehens. In: Beuscher, Mogge-Grotjahn, H. (Hrsg.): Spiritualität interdisziplinär. Lit Verlag Berlin. S.113-134 + 135-170)

Eppenstein, T.: Jugend in Migrationskontexten in: Fischer, J. und Lutz, R. 8Hg.): Jugend im Blick. Gesellschaftliche Konstruktion und Pädagogische Zugänge. Juventa Verlag Herbst

Eppenstein, T. (2015): Jugend in Migrationskontexten. In: Fischer, J. u. Ronald Lutz (Hrsg) (2015): Jugend im Blick. Gesellschaftliche Konstruktionen und pädagogische Zugänge. Weinheim und Basel. Beltz/Juventa S. 155-180

Eppenstein, T. (2015):Ritus, Religion und Konflikt – am Beispiel der Beschneidungsdebatte. In:Kiesel, D. und Ronald Lutz (Hrsg.) (2015): Religion und Politik. Analysen, Kontroversen, Fragen. Frankfurt New York Campus, S.359 – 376

Eppenstein, T. (2015): Versöhnliche Vielfalt? Pädagogik der Vielfalt revisited. In: Erwägen Wissen Ethik EWE 26 Jg. 26/2015 Heft 2, Herausgegeben von Benseler Frank, Blanck, B.; Keil, R. Loh, W. Stuttgart. Lucius&Lucius. S.195-198

Eppenstein, T. (2015): Interkulturelle Kompetenz. Zugänge für eine kultursensible Soziale Arbeit. S. 35-66 und Ders.: „50 Jahre in Almanya – immer noch nix deutsch“. Der Integrationsdiskurs zwischen Disziplinierung und Inklusionsversprechen S. 189-206. In: Zacharaki, I. ; Eppenstein, T. und Krummacher; M. (Hrsg)(2015): Interkulturelle Kompetenz. Handbuch für soziale und pädagogische Berufe. Schwalbch Ts. Debus Pädagogik/Wochenschau Verlag.

Eppenstein, T. (2016): Zur sozialen Seite der Menschenrechte und zur menschenrechtlichen Seite der Sozialen Arbeit. Menschenrechtspädagogik in Kontexten Sozialer Arbeit. In: Weyers, Stefan und Nils Köbel (2016): Bildung und Menschenrechte. Interdisziplinäre Beiträge zur Menschenrechtsbildung. Springer VS Wiesbaden. S.157-176

Eppenstein, T.: Zur Faszination des Fundamentalismus. In: Ronald Lutz und Doron Kiesel (Hrsg.)(2016): Sozialarbeit und Religion. Herausforderungen und Antworten. Weinheim Basel Beltz Juventa. S. 136 – 160

Eppenstein, T. (2017): Geflüchtete als Bildungsaspiranten und Flucht als Gegenstand für eine Bildung in der Weltgesellschaft. S.147 – 168 und Ders. mit C. Ghaderi: Perspektiven auf Flüchtlinge und Fluchtdynamiken – eine Einführung, S. 1 – 28 in. Ghaderi, C. und Eppenstein, T.(Hrsg.): Flüchtlinge. Multiperspektivische Zugänge (2017). Wiesbaden. Springer VS.

Eppenstein, T. (2017): Interreligiöse Erziehung in der Migrationsgesellschaft in: Interdisziplinary Journal for Religion and Transformation in contemporary Society, Vo.3, Issue 1, 2017: Religion and Migration. Göttingen. Vienna University Press.. S. 62 – 89.

Eppenstein, T. (2017): Fluchtdynamiken im Spiegel von Aktions- und Reaktionsmustern Sozialer Arbeit. In: Kunz, T. und M. Ottersbach (Hrsg.): Flucht und Asyl als Herausforderung und Chance der Sozialen Arbeit. Migration und Soziale Arbeit, Sonderheft 2017. Weinheim Basel. Beltz Juventa. S. 11 – 21.

Eppenstein, T. u. Kiesel, D. (2017): Identitätskonstruktionen und Grenzerfahrungen im differenztheoretischen Diskurs. In: Wiese, C.; Alkier, S. Schneider, M. (Hrsg.): Diversität – Differenz – Dialogizität. Religion in pluralen Kontexten. Berlin.Boston. De Gruyter. S. 99 -116.

Eppenstein, T.(2017): Gefährlich, attraktiv, verlockend: Fundamentalismus als deutsches und europäisches Phänomen. In: Zentralrat der Juden in Deutschland (Hrsg.): Perspektiven jüdischer Bildung. Schriftenreihe der Bildungsabteilung. Berlin. Hentrich&Hentrich Verlag. S. 259 - 282

Eppenstein, T. (2018): Veränderungswissen Sozialer Berufe im komplementären Dreieck von Bildung, Gesundheit und Armutsrisiken. In: Huster, E.-U.; Boeck, J. u. Mogge-Grotjahn, H.: Handbuch Armut und soziale Ausgrenzung, 3. Aktualisierte und erweiterte Auflage.Wiesbaden. Springer VS. S.839 -862.

Eppenstein, T , Kiesel, D. (2018): Interkulturelle Kompetenz in der Sozialen Arbeit. In: Machleidt, Heinz: Praxis der interkulturellen Psychiatrie und Psychotherapie 2. Auflage. Migration und psychische Gesundheit. Elsevier Verlag, München. S.599 - 607

 

Eppenstein, T. (2019): Intersektionelle Analysen in: SozialAktuell Die Fachzeitschrift für Soziale Arbeit. Herausgeber und Verlag: AvenirSocial. Bern Schweiz. S.20-21.

Mitgliedschaften
  • DGfE: Deutsche Gesellschaft für Erziehungswissenschaft.
  • Sektion international und interkulturell vergleichende Erziehungswissenschaft; Kommission Interkulturelle Bildung
  • Kommission interkulturelle und international vergleichende EW
  • Arbeitsgemeinschaft Interkulturelle Soziale Arbeit AG IKSA beim Fachbereichstag Soziale Arbeit
  • Arbeitsgemeinschaft Globales Lernen der Evangelischen Hochschulen in Deutschland AGLEH
Downloads