Menu
Unabhängige Beschwerde- und Informationsstelle Flucht
Bild verkleinern

Unabhängige Beschwerde- und Informationsstelle Flucht (UBIF)

Die Unabhängige Beschwerde- und Informationsstelle Flucht (UBIF) versteht sich als eine unabhängige Beschwerdestelle, in der Probleme und Missstände bei der Versorgung von Geflüchteten, die menschenwürdigen Lebensbedingungen und gesellschaftlicher Teilhabe entgegenstehen, systematisch erfasst werden. Sie ist Ansprechpartnerin sowohl für Geflüchtete als auch für ehren- wie hauptamtlich in der Flüchtlingsarbeit Tätige, die sich – auf Wunsch anonym – an sie wenden können. Durch die Bündelung und Analyse von Beschwerden sollen strukturelle Problemlagen identifiziert und mit lokalen Akteur_innen partizipativ nachhaltige Lösungsansätze entwickelt werden.

Zentrales Projektziel der UBIF ist die Verbesserung der Lebens- und Wohnverhältnisse sowie der Partizipation Geflüchteter in Bochum. In dem Pilotprojekt arbeiten Wissenschaft und engagierte Öffentlichkeit zusammen. Es nimmt sich eines gesellschaftlich relevanten Themas an und verbindet juristische und sozialwissenschaftliche mit Kompetenzen der kommunalen Praxis.

Die Ergebnisse werden für relevante Gruppen der Zivilgesellschaft, soziale Organisationen, Kommunen und Politik aufbereitet. Die UBIF versteht sich als Ergänzung bereits vorhandener Einrichtungen. Bei positiver Entwicklung ist vorgesehen, ein dauerhaftes Angebot zu etablieren und auf andere Städte und Regionen auszuweiten.

Ansprechpartner_innen:

Carolin Arévalo
arevalo@evh-bochum.de, Tel: 0234-36901-452, Raum 1.020

Monique Kaulertz
kaulertz@evh-bochum.de, Tel: 0234-36901-455, Raum 1.020

Bastian Pöting
poeting@evh-bochum.de, Tel: 0234-36901-460, Raum 1.020

Rahel Lorenz
lorenz@evh-bochum.de, Tel: 0234-36901-460, Raum 1.020

Projektleitung:
Prof. Dr. Daniela Evrim Öndül

Prof. Dr. Arian Schiffer-Nasserie