Menu
Quicklinks
Bild verkleinern

Hauptamtlich Lehrende

Einen Sprechstundentermin mit den hauptamtlich Lehrenden können Sie über unser Sprechstundenmanagementsystem vereinbaren.

Brigitta Goldberg

Prof. Dr. Brigitta Goldberg

FB I: Soziale Arbeit, Bildung und Diakonie
Jugendhilferecht/(Jugend-)Strafrecht/Kriminologie
Raum: 471

Kontakt:
Phone: 0234 36901-117
goldberg@evh-bochum.de

Sprechstunde: Online-Anmeldung

Sprechstundenmanagement-System

Angaben zum Werdegang

Beruflicher Werdegang:

1987-1991
Studium der Sozialen Arbeit an der Ev. Fachhochschule Rheinland-Westfalen-Lippe in Bochum

1991-1994
Berufspraktikum und Tätigkeit als Dipl. Sozialarbeiterin im Bereich der Psychiatrie

1994-1998
Studium der Rechtswissenschaft an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn und der Ruhr-Universität Bochum

1997-1998
Wissenschaftliche Hilfskraft am Lehrstuhl für Kriminologie, Strafvollzug und Kriminalpolitik der Ruhr-Universität Bochum (Prof. Dr. Hans-Dieter Schwind)

1998
1. Juristisches Staatsexamen

1999-2001
Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Kriminologie, Strafvollzug und Kriminalpolitik der Ruhr-Universität Bochum (Prof. Dr. Hans-Dieter Schwind)

2001
Promotion an der Ruhr-Universität Bochum mit einer Dissertation zu „Freizeit und Kriminalität bei Jugendlichen“

2001-2005
Juristischer Vorbereitungsdienst

2002-2006
Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Kriminologie, Strafvollzug und Kriminalpolitik der Ruhr-Universität Bochum (Prof. Dr. Thomas Feltes)

2005
2. Juristisches Staatsexamen

2006-2007
Professorin für Bürgerliches Recht, Jugendstrafrecht, Jugendhilferecht, Sozialrecht und Verwaltungsrecht am Fachbereich Soziale Arbeit und Gesundheit der Hochschule Kiel

seit 2007
Professorin für Jugendhilferecht, (Jugend-)Strafrecht und Kriminologie am Fachbereich Soziale Arbeit, Bildung und Diakonie der EvH RWL in Bochum

Funktionen an der EvH:

2010
Dekanin des Fachbereichs Soziale Arbeit

2008-2010 und seit 2012   
Beauftragte für das E-Learning

Funktionen außerhalb der EvH:
seit 2012
Mitglied des Aufsichtsrats des Vereins „Die Brücke Dortmund e.V.“

seit 2015
Stellvertretende Vorsitzende des Deutschen Kinderschutzbund Landesverbandes NRW e.V.

seit 2017
Vorsitzende der Regionalgruppe Westfalen-Lippe der Deutschen Vereinigung für Jugendgerichte und Jugendgerichtshilfen e.V. (DVJJ)

seit 2017
Mitglied im Fachausschuss „Jugendhilferecht und Jugendhilfepolitik“ des AFET – Bundesverband für Erziehungshilfe e.V.

Schwerpunkte in Lehre und Forschung

Schwerpunkte in Lehre und Weiterbildung:

  • Familien- und Jugendhilferecht mit den Schwerpunkten Kinderschutz, Hilfen zur Erziehung, Jugendhilfe im Strafverfahren
  • Jugendkriminalität und Jugendstrafrecht
  • Strafvollzug und Sozialtherapie
  • Schweigepflicht und Datenschutz
  • Beratungsrecht

Schwerpunkte in der Forschung:

  • Lernen aus fehlgeschlagenen Kinderschutzfällen
  • Jugenddelinquenz
  • Kriminalitätsfurcht
  • Sexuelle Gewalt gegen Frauen
Projekte

2003-2006
Evaluation des Projektes der Bochumer Polizei „Ohne Gewalt stark“

2005-2006
Jurastudium in Bochum – Panelbefragung zu Studienkarrieren mit und ohne Migrationshintergrund

2012-2015
Freizeitgruppe in der Sozialtherapeutischen Anstalt Gelsenkirchen

Veröffentlichungen in Auswahl

Goldberg, Brigitta (2003): Freizeit und Kriminalität bei Jugendlichen. Zu den Zusammenhängen zwischen Freizeitverhalten und Kriminalität. Baden-Baden: Nomos.

Heiliger, Anita/Goldberg, Brigitta/Schröttle, Monika/Hermann, Dieter (2005): Gewalthandlungen und Gewaltbetroffenheit von Frauen und Männern. In: Cornelißen, Waltraud (Hg.): Gender-Datenreport. Kommentierter Datenreport zur Gleichstellung von Frauen und Männern in der Bundesrepublik Deutschland. Berlin: Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, S. 580-640.

Goldberg, Brigitta (2006): Freizeit und Kriminalität bei Achtklässlern mit und ohne Migrationshintergrund. In: Feltes, Thomas/Pfeiffer, Christian/Steinhilper, Gernot (Hrsg.): Kriminalpolitik und ihre wissenschaftlichen Grundlagen. Festschrift für Professor Dr. Hans-Dieter Schwind zum 70. Geburtstag. Heidelberg: C. F. Müller 2006, S. 861-892.

Feltes, Thomas/Goldberg, Brigitta (2006): Selbstberichtete Delinquenz, Viktimisierung und Verbrechensfurcht bei Schülern mit und ohne Migrationshintergrund. Ergebnisse einer Befragung von 4.000 Bochumer Schülerinnen und Schülern. In: Obergfell-Fuchs, Joachim/Brandenstein, Martin (Hrsg.): Nationale und internationale Entwicklungen in der Kriminologie. Festschrift für Helmut Kury zum 65. Geburtstag. Frankfurt: Verlag für Polizeiwissenschaft 2006, S. 203-237.

Goldberg, Brigitta: Kindeswohl. Zur Bedeutung sozialarbeiterischer Kompetenz für die Anwendung unbestimmter Rechtsbegriffe. In: Blätter der Wohlfahrtspflege, Heft 4/2009, S. 135-140.

Feltes, Thomas/Goldberg, Brigitta (2009): Gewalt und Gewaltprävention in der Schule. Ergebnisse einer Befragung von Schülerinnen und Schülern achter Klassen in Bochum und Herne - zugleich eine Evaluation des Präventionsprojektes "Ohne Gewalt stark" der Bochumer Polizei. Bochumer Schriften zur Rechtsdogmatik und Kriminalpolitik, Bd. 9. Holzkirchen/Obb.: Felix-Verlag.

Goldberg, Brigitta/Schorn, Ariane (Hg.) (2011): Kindeswohlgefährdung: Wahrnehmen – Bewerten – Intervenieren. Beiträge aus Recht, Medizin, Sozialer Arbeit, Pädagogik und Psychologie. Leverkusen: Verlag Barbara Budrich.

Goldberg, Brigitta (2011): Die Vorkommenshäufigkeit von Kindeswohlgefährdungen – Erkenntnisse aus dem Hell- und Dunkelfeld. In: Goldberg, Brigitta/Schorn, Ariane (Hg.): Kindeswohlgefährdung: Wahrnehmen – Bewerten – Intervenieren. Leverkusen: Verlag Barbara Budrich, S. 29-74.

Goldberg, Brigitta (2011): Kindeswohl und Kindeswohlgefährdung. Zur Bedeutung sozialarbeiterischer Kompetenz für die Anwendung und Entwicklung rechtlicher Regelungen. In: Goldberg, Brigitta/Schorn, Ariane (Hg.): Kindeswohlgefährdung: Wahrnehmen – Bewerten – Intervenieren. Leverkusen: Verlag Barbara Budrich, S. 169-186.

Goldberg, Brigitta (2011): Kommentierung zu § 52 SGB VIII. In: Fieseler, Gerhard/Schleicher, Hans/Busch, Manfred/Wabnitz, Reinhard (Hg.): Kinder- und Jugendhilferecht. Gemeinschaftskommentar zum SGB VIII (GK-SGB VIII). Neuwied: Luchterhand (Loseblatt).

Goldberg, Brigitta (2013): Kommentierungen zu §§ 67-70 StVollzG. In: Schwind, Hans-Dieter/Böhm, Alexander/Jehle, Jörg-Martin/Laubenthal, Klaus (Hg.): Strafvollzugsgesetz. Bund und Länder. 6. Auflage. Berlin: de Gruyter, S. 613-664.

Goldberg, Brigitta/Trenczek, Thomas (2014): Jugend und Delinquenz. In: Arbeitskreis HochschullehrerInnen Kriminologie/Straffälligenhilfe in der Sozialen Arbeit (Hg.): Kriminologie und Soziale Arbeit. Weinheim und Basel: Beltz Juventa, S. 263-281.

Goldberg, Brigitta (2014): Sozialpädagogische Fachlichkeit in der Arbeit der Jugendgerichtshilfe. Herausforderungen im Umgang mit delinquenten Jugendlichen und Heranwachsenden in schwierigen Lebenssituationen. In: Sozialmagazin, Heft 9-10/2014, S. 84-91.

Goldberg, Brigitta (2015): Das Bundeskinderschutzgesetz – Aufnahme in Rechtsprechung und Literatur. Bochum [http://www.brigitta-goldberg.de/veroeffentlichungen.html]

Trenczek, Thomas/Goldberg, Brigitta (2016): Jugendhilfe und Strafjustiz.
Mitwirkung der Jugendhilfe im strafrechtlichen Verfahren (§ 52 SGB VIII).
Stuttgart u.a.: Boorberg

Goldberg, Brigitta (2017): Die Ökonomisierung der Jugendhilfe unter dem Blickwinkel fach- und rechtspolitischer Entwicklungen des SGB VIII. Bochum [http://www.brigitta-goldberg.de/veroeffentlichungen.html]

Goldberg, Brigitta (2018): Die Ökonomisierung der Jugendhilfe unter dem Blickwinkel fach- und rechtspolitischer Entwicklungen des SGB VIII. In: DVJJ (Hrsg.): Herein-, Heraus-, Heran- – Junge Menschen wachsen lassen. Dokumentation des 30. Jugendgerichtstages in Berlin. Mönchengladbach: Forum Verlag (im Druck)

Goldberg, Brigitta (2018): Kommentierungen zu §§ 67-70 StVollzG. In: Jehle, Jörg-Martin/Laubenthal, Klaus (Hrsg.): Strafvollzugsgesetz. Bund und Länder. 7. Auflage. Berlin: de Gruyter (im Druck).

Mitgliedschaften
  • DVJJ (Deutsche Vereinigung für Jugendgerichte und Jugendgerichtshilfen e.V.)
  • DKSB (Deutscher Kinderschutzbund e.V.)
  • IGFH (Internationale Gesellschaft für erzieherische Hilfen e.V.)
  • Die Brücke Dortmund e.V. (Verein für freie Straffälligenhilfe)
  • BAGHR (Bundesarbeitsgemeinschaft der Hochschullehrerinnen und Hochschullehrer des Rechts an Hochschulen/Fachbereichen des Sozialwesens in der Bundesrepublik Deutschland e.V.)
  • DBSH (Deutscher Berufsverband für Soziale Arbeit e.V.)
  • ISA (Institut für Soziale Arbeit e.V., Münster)

Zurück